VG-Wort Pixel

Video Maas - USA sollten Sanktionen gegen Verbündete überdenken

HINWEIS: DIESER BEITRAG WIRD OHNE SPRECHER GESENDET. O-Töne von Heiko Maas (SPD), Außenminister: "Ich glaube, dass insgesamt wir uns überlegen müssen im transatlantischen Verhältnis, ob es so sinnvoll ist, gegeneinander Strafzölle zu verhängen oder auch, dass Sanktionen verhängt werden. Insofern gibt es viele Dinge, über die wir sprechen müssen. Wir werden ganz sicherlich nicht jetzt plötzlich von allen Themen einer Meinung sein. Aber wir müssen bei den Themen, die schwierig sind und wo es bisher Meinungsunterschiede gibt, zusammen versuchen, diese Meinungsunterschiede aufzulösen." "Also wir haben unsere Position zu 'Nordstream 2', sie hat was mit der Energieversorgungs-Sicherheit zu tun. Sie ist ein wirtschaftliches Projekt. Wir wollen mit den Vereinigten Staaten darüber reden, aber unsere Position zu diesem Thema hat sich grundsätzlich nicht verändert." "Also ich bin damit sehr zufrieden, auch dass das so schnell zu einem ersten Kontakt gekommen ist. Ich muss mich noch ein bisschen daran gewöhnen, dass ich mit dem amerikanischen Kollegen telefoniere und in nahezu allen Punkten wir aller Meinung sind. Das ist in der Vergangenheit nicht so gewesen. Aber das ist die Grundlage dafür, dass ich fest davon überzeugt bin, dass die transatlantischen Beziehungen sich jetzt Stück für Stück wieder verbessern werden." "Auf jeden Fall, und das haben wir in der Vergangenheit immer gesagt, halten wir das nicht für vernünftig, auf ein solches 'Decoupling' (Anm.d.Red.: Entkopplung von China / Beendigung der politischen und wirtschaftlichen Beziehungen) hinzuwirken. Wir glauben auch nicht, dass es in der Realität funktionieren wird, aber dass unsere China-Politik effektiver werden muss, etwa mit Blick auf die Menschenrechte, mit Blick auf Wettbewerbsbedingungen, wo es viel Nachholbedarf gibt, mit Fragen, die die Reform der WTO betreffen. All das sind Dinge, über die wir mit den Vereinigten Staaten reden können, wo wir effektiver sein können, auch mehr erreichen können, wenn wir die Interessen, die wir haben, gemeinsam vertreten gegenüber China."
Mehr
Der deutsche Außenminister äußerte sich im Reuters-Interview über das transatlantische Verhältnis, 'Nordstream 2' und eine mögliche gemeinsame Politik mit den USA gegenüber China.

Wissenscommunity


Newsticker