VG-Wort Pixel

Video Macron baut Regierung um

Bei der Kommunalwahl in Frankreich musste die Partei von Emmanuel Macron am Wochenende eine Niederlage einstecken. Nun will der französische Präsident mit einer neuen Regierung wieder punkten. Premierminister Edouard Philippe und die Minister traten am Freitag offiziell zurück. Philippe hatte bei der Kommunalwahl zwar den Posten des Bürgermeisters im nordfranzösischen Le Havre gewonnen. In vielen anderen Städten erlebte das Macron-Lager aber eine Schlappe. Stattdessen konnten vor allem die Grünen zulegen. Philippes Nachfolger soll Jean Castex werden. Er hatte den Ausstieg aus dem Corona-Lockdown in Frankreich orchestriert. In der Pandemie, die Frankreich deutlich stärker als Deutschland getroffen hat, hatte Macron zuletzt an Zustimmung in der Bevölkerung verloren. Kritiker warfen ihm schlechtes Krisenmanagement vor. Die nächste Präsidentenwahl steht 2022 an. Macron hat betont, er wolle seine Politik in der verbleibenden Amtszeit neu ausrichten.
Mehr
Jean Castex soll Nachfolger von Edouard Philippe werden. Der französische Premierminister war nach der Schlappe bei der Kommunalwahl zurückgetreten.

Wissenscommunity


Newsticker