VG-Wort Pixel

Video Massaker im Nordosten Nigerias

Im Nordosten Nigerias hat eine bewaffnete Miliz ein Dorf überfallen und mindestens 43 Menschen getötet. Viele von ihnen seien geköpft worden, so die Anwohner. Darüber hinaus werden noch mehrere Dutzend Menschen vermisst. O-TON USMAN ISMAIL, DORFBEWOHNER: Wir haben die Leichen gefunden, dort fand ein Massaker statt. Wir sind dann in den Nachbarort Gaddo gelaufen. Dort waren viele Menschen, die aus unserem Dorf geflohen waren. Sie wussten nicht, wohin sie gehen sollten. Manche waren bewusstlos. Ein großer Teil der Reisernte ist verbrannt. Wir brauchen Gebete, nur Gott kann uns retten." Wer für das Massaker verantwortlich ist, steht noch nicht fest. Es trägt jedoch die Handschrift von Boko Haram, die Islamistenmiliz hat in der Vergangenheit bereits ähnliche Angriffe verübt. Boko Haram will in der Region einen islamischen Staat erreichten. Der Gouverneur der Region rief die Regierung dazu auf mehr Soldaten in die Region zu entsenden, um die Bauern zu schützen.
Mehr
Dort tötete eine bewaffnete Miliz dutzende Männer und Frauen bei einem Angriff auf ein Dorf.

Wissenscommunity


Newsticker