VG-Wort Pixel

Video Merkel: "Deutschland steht an der Seite des Irak"

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU): "Ich möchte deutlich machen, dass Deutschland eng an der Seite des Irak steht. Wir wollen unterstützend sein, wenn es um einen Weg der Stabilität, der Sicherheit und des ökonomischen Wachstums geht. Dass das ein schwieriges Umfeld ist, das liegt auf der Hand und ganz besonders nun auch noch durch die Pandemie erschwert. Wir wissen auch, dass der Kampf gegen den sogenannten Islamischen Staat oder Daesh nicht beendet ist. Der IS bleibt eine Bedrohung für die Region und natürlich darüber hinaus. Deutschland wird Irak im Rahmen der internationalen Anti-IS-Koalition und auch der Nato-Mission im Irak im Kampf gegen den IS und bei der Stabilisierung des Landes weiterhin unterstützen. Der Deutsche Bundestag wird Ende Oktober über die Verlängerung des Bundeswehrmandates auch entscheiden. Ich begrüße ausdrücklich den Reformwillen der irakischen Regierung. Korruptionsbekämpfung, Rechtsstaatlichkeit, Stärkung staatlicher Institutionen und Gewaltmonopol des Staates, das sind Schlagworte, die auf der Agenda stehen. Und das ist eine sehr ambitionierte Agenda. Und dazu gehört sicherlich auch die Ankündigung vorgezogener Neuwahlen für Juni 2021. Denn dadurch kann das Vertrauen auch der Menschen im Irak in die staatlichen Institutionen gestärkt werden."
Mehr
Bundeskanzlerin Angela Merkel hat dem irakischen Ministerpräsidenten Mustafa Kadhemi die Unterstützung Deutschlands zugesichert.

Wissenscommunity


Newsticker