VG-Wort Pixel

Video Messerattacke im Bahnhofsviertel

Es geschah am Dienstagmorgen, hier im Bahnhofsviertel von Frankfurt am Main: Nun ermittelt die Polizei nach einer Messerattacke. Der Sprecher des hiesigen Polizeipräsidiums, Thomas Hollerbach, sagte zum Stand der Ermittlungen: O-TON: "Ja, gegen 9 Uhr kam es hier zu einer Auseinandersetzung, zu einer tätlichen, bei der mutmaßlich auch ein Messer zum Einsatz gekommen ist und bei der dann in der Folge mehrere Personen verletzt worden sind. Der Polizei ist es dann kurz darauf gelungen, hier auch einen tatverdächtigen Mann festzunehmen." Die Sicherheitskräfte waren mit einem Großaufgebot vor Ort. Über den Hintergrund der Tat herrschte zunächst Unklarheit. Hinweise auf ein politisches Motiv gab es vorerst nicht. Fraglich ist, ob der Täter möglicherweise unter Drogeneinfluss handelte und ob er seine Opfer wahllos oder gezielt traf. Der Tatort liegt in unmittelbarer Nähe eines Treffpunkts der Drogenszene der Bankenmetropole. Auch über die Zahl der Opfer gab es zunächst keine gesicherten Erkenntnisse. Medienberichten zufolge wurden mindestens drei Menschen schwer verletzt. Es wurde jedoch nicht ausgeschlossen, dass weitere Personen bei der Messerattacke zu Schaden gekommen waren.
Mehr
Laut Medienberichten gab es dabei in Frankfurt am Main mehrere Schwerverletzte.

Wissenscommunity


Newsticker