VG-Wort Pixel

Video Mesut Özil kickt nun für Fenerbahce Istanbul

Er ist in der Türkei angekommen: Der deutsche Fußball-Mittelfeldspieler Mesut Özil hat am Sonntag erstmals mit Fenerbahce Istanbul trainiert. Özil ist damit also von Arsenal London in die türkische Super Lig gewechselt. Er sagte nun dazu: O-Ton: "Ich bin sehr glücklich, dass ich hierhergekommen bin. Das war wirklich mein Traum als Fenerbahce-Fan. Heute ist dieser Traum wahr geworden. Ich habe große Anstrengungen dafür unternommen. Gott hat mir den Weg geebnet, und ich bin jetzt hier. Hoffentlich werden wir eine erfolgreiche Saison haben. Ich wünsche allen viel Glück und danke Euch allen." Fenerbahce Istanbul hatte in der vergangenen Woche bekannt gegeben, Özil verpflichten zu wollen. Der war bei Arsenal in Ungnade gefallen: Zu Beginn der Saison stand er weder im Kader der Premier League noch in dem für die Europa League. Der 32-jährige Weltmeister Özil gehörte zu den bestbezahlten Spielern bei Arsenal. Allerdings hatte er in London schon fast ein Jahr lang nicht mehr gespielt.
Mehr
Der Weltmeister von 2014 ist von Arsenal London in die Türkei gewechselt.

Wissenscommunity


Newsticker