VG-Wort Pixel

Video Mit Maske im Klassenzimmer - Schulstart in NRW

Am Mittwoch hat in Deutschlands bevölkerungsreichstem Bundesland NRW die Schule wieder begonnen. Wie auch in anderen Bundesländern, wo die Kinder aus den Sommerferien zurückkamen, sind die Themen die gleichen. Sie lauten: Wie gehen wir mit den Hygiene- und Abstandsregeln um? Wann und Wo muss eine Maske getragen werden? In NRW gilt Maskenpflicht im Schulgebäude und auch im Klassenzimmern - außer für Grundschüler. Der Schulleiter der Freiherr-vom-Stein-Realschule in Bonn, Martin Finke am Mittwoch: "Kinder tun es irgendwie recht schnell. Die Kleinen können sich schnell daran gewöhnen. Wir Erwachsene tun sich schwer damit. Und wir müssen uns umstellen. Wie kann man kommunizieren mit dieser Maske? Wie deutlich muss man sprechen? Wir haben ja die Gelegenheit, als Lehrer die Maske abzunehmen, in gewissen Abständen zu den Kindern. Wir werden versuchen, viel rauszugehen, um dann auch die Maske ablegen zu können, auf Abstand hin. Es ist einfach eine Lektion, die wichtig ist, die wir den Kindern beibringen und als Vorbild auch leben müssen." Die erste kurze Woche wird für das Lehrpersonal und die Schüler unter der Überschrift "Eingewöhnung" stehen. Zumal auch der Wettersituation Tribut gezollt wird und es von der NRW-Regierung die Regelung gibt, dass an diesen besonders heißen ersten Schultagen mit Temperaturen um die 35 Grad bereits ab 11 Uhr hitzefrei gegeben werden darf. Auch wird darüber nachgedacht, ob sogenannte "Maskenpausen" eingeführt werden sollen, wenn genügend Abstand eingehalten werden kann. Da die Neuinfektionen in Deutschland jedoch offiziellen Angaben zufolge zurzeit auf dem höchsten Stand seit Mai sind, wird mit Sorge auf eventuelle neue Infektionsketten geschaut, die nun an den Schulen entstehen könnten.
Mehr
Laut NRW-Regierung darf an den ersten besonders heißen Tagen bereits ab 11 Uhr hitzefrei gegeben werden.

Wissenscommunity


Newsticker