VG-Wort Pixel

Video Moses hält Venedig trocken

Die wunderschöne und weltbekannte Lagunen-Stadt Venedig hatte bisher bei starken Stürmen immer mit schweren Überschwemmungen zu rechnen. Und der Markusplatz zeigte sich bereits vorbereitet für ein herannahendes Hochwasser, hier auch "Aqua Alta" genannt - doch die hydraulisch ausklappbaren Schutzelemente schafften es am Donnerstag nun zum zweiten Mal eine Flut von der Altstadt fernzuhalten. 78 Blöcke werden dafür an den drei Öffnungen der Lagune zum Adriatischen Meer hochgefahren und zu einer geschlossenen Wand vereint. Nach offiziellen Angaben drohte ein Hochwasser von rund 135 cm über dem Normalstand. Üblicherweise würde bei dieser Höhe etwa die Hälfte der Stadt unter Wasser stehen. Das Schutzsystem, das den italienischen Namen "Mosé", auf Deutsch: Moses, trägt, sollte ursprünglich 2011 in Betrieb genommen werden, wurde aber bedingt durch Korruption und eine Kostenexplosion erst in diesem Oktober erstmalig aktiviert. Die Schutzvorrichtung soll Venedig vor Sturmfluten von bis zu 3 Metern schützen.
Mehr
Das künstliche Schutzsystem "Moses" vor der Lagune von Venedig schafft es erneut, eine Überschwemmung der Stadt zu vermeiden.

Wissenscommunity


Newsticker