VG-Wort Pixel

Video Österreich will Skipisten wieder öffnen

Die Schneekanonen waren in Betrieb, am Mittwoch in Spital am Semmering in Österreich. Ansonten lief aber nicht viel. Österreich befindet sich noch bis zum 6. Dezember im harten Lockdown, die Skigebiete in Österreich sind geschlossen. Zumindest die Österreicher werden sich wohl aber bald wieder auf die Piste wagen können. Die Regierung plane leichte Lockerungen, sagte Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz nach der Sitzung des Ministerrates am Mittwoch. So sollen die Schulen am kommenden Montag wieder öffnen. "Ab dem 24. Dezember werden darüber hinaus Einzelsportarten im Freien, wie zum Beispiel Skifahren wieder möglich werden, damit auch der österreichischen Bevölkerung in diesen Feiertagen bzw. Ferien die Möglichkeit offen steht, sich hier auch sportlich zu betätigen. Was andere Wirtschaftszweige betrifft - wie den Tourismus, die Gastronomie, aber auch den ganzen Bereich der Kultur - ist es schmerzlich, dass wir hier noch mit Öffnungsschritten zuwarten müssen. Wir werden diese Branchen ab dem 7. Jänner wieder hochfahren." Österreich verhängt zudem für alle Einreisenden aus Corona-Risikogebieten vom 7. Dezember bis zum 10. Januar eine zehntägige Quarantänepflicht. Ziel sei es, den Tourismus weitgehend einzudämmen, so die Regierung in Wien. Der Schwellenwert sei mehr als 100 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner in den vergangenen 14 Tagen. Dieser sei praktisch in allen Nachbarstaaten erreicht, auch in Deutschland.
Mehr
Für Urlauber aus Deutschland soll aber eine Quarantäne-Regel gelten.

Wissenscommunity


Newsticker