VG-Wort Pixel

Video Oktoberfest erneut abgesagt

Nein, auch in diesem Jahr wird es kein Münchener Oktoberfest geben, hier Archivbilder. Das gaben Stadt- und Landesregierung am Montag in München bekannt. Damit fällt das größte Bierfest der Welt zum zweiten Male in Folge aus, wegen der Coronavirus-Pandemie. Das Oktoberfest lockt sonst jedes Jahr rund sechs Millionen Besucher nach München, von denen viele extra auch aus dem Ausland anreisen. Passanten nahmen die Absage weit überwiegend verständnisvoll auf: "Man wird es vermissen, aber was kann man tun. Die Situation ist so, dass wir nicht alle zusammenkommen können, um zu feiern." "So schwer es auch ist, ich denke, es ist die richtige Entscheidung, wir müssen dieser Sache einfach ein Ende setzen." "Vor dreißig Jahren hätte ich es vermisst, aber jetzt nicht! Und ich glaube nicht, dass es eine gute Sache gewesen wäre. Ich meine, es kommen viele Leute aus dem Ausland, die vielleicht nicht geimpft sind, und dann kann man nicht alle kontrollieren. Also ist es besser, es noch einmal zu verpassen." "Ich werde es überhaupt nicht vermissen, es ist nur ein Massenbesäufnis, mehr nicht. Ich brauche es nicht und meiner Meinung nach kann es für immer verschwinden!" "Ich werde es vermissen, wir alle mögen die Wiesn, aber ich denke, es ist die richtige Entscheidung, denn wir wollen alle weiterziehen und ich bin mir sicher, dass wir nächstes Jahr richtig feiern." Das diesjährige Oktoberfest hätte vom 18. September bis 3. Oktober stattfinden sollen. Nun bleibt seinen Fans, aber auch den Gewerbetreibenden und Regierenden wohl nur die Hoffnung auf das kommende Jahr.
Mehr
Das gaben Stadt- und Landesregierung am Montag in München bekannt.

Wissenscommunity


Newsticker