VG-Wort Pixel

Video Polizeisprecher zum Vorfall am Kanzleramt - Motivationslage unklar

HINWEIS: DIESER BEITRAG WIRD OHNE SPRECHER GESENDET. O-TON: Thilo Cablitz, Sprecher Polizei Berlin: "Heute Vormittag gegen 10 Uhr ist ein 54-jähriger Mann mit seinem Auto gegen das Tor des Bundeskanzleramtes gefahren. Nach jetzigen Erkenntnissen ist er mit sehr geringer Geschwindigkeit gefahren, sodass auch nur geringer Sachschaden am Tor und an dem Fahrzeug bestand, oder entstanden ist. Die Personen in dem Gebäude, darunter die Bundeskanzlerin, waren zu jedem Zeitpunkt sicher. Es gab keine Gefährdungslage." "Die Motivationslage, ob es sich um einen psychischen Zustand oder eine andere Motivation dem zugrunde lag, wird aktuell geklärt und ist Bestandteil der Ermittlungen." "Ob es sich dabei um einen symbolischen Akt handelte oder Aufmerksamkeit erregt werden sollte, das wären Spekulationen, denen ich mich jetzt noch nicht hingeben möchte zum jetzigen Zeitpunkt. Das werden wir alles im Rahmen der Ermittlungen tatsächlich aufklären und dann auch sachlich fundieren."
Mehr
Am Mittwoch war ein 54-jähriger Mann gegen das Tor des Bundeskanzleramtes gefahren. Auf dem Auto stand: "Ihr verdammten Kinder- und alte Menschen-Mörder."

Wissenscommunity


Newsticker