VG-Wort Pixel

Video Positiver Trend am Arbeitsmarkt

Sinkende Arbeitslosigkeit und weniger Kurzarbeiter: Nach der Corona-Delle im Frühjahr sorgt der Jobmarkt in Deutschland allmählich wieder für positive Signale. Im September fiel die Zahl der Arbeitslosen um 108.000 auf 2,85 Millionen, wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch mitteilte. Bundesarbeitsminister Hubertus Heil warnt jedoch vor zu frühem Optimismus: "So erfreulich diese Zahlen sind, die Krise ist noch nicht vorbei. Wir erleben, dass in vielen Branchen es nach wie vor wirtschaftliche Schwierigkeiten gibt. Und deshalb ist es wichtig, dass wir mit der Kurzarbeit auch im nächsten Jahr Brücken bauen, um Beschäftigung zu sichern, um Unternehmen zu unterstützen, damit die deutsche Wirtschaft im kommenden Jahr, wenn es eine Frühjahrsbelebung gibt, auch wieder durchstarten kann." Nach vorläufigen Daten bezogen im Juli 4,24 Millionen Arbeitnehmer Kurzarbeitergeld. Im April hatte es noch den Rekord von 5,95 Millionen Kurzarbeitern gegeben. Nach aktuellen Daten meldeten Unternehmen vom 1. bis 24. September nur noch für 85.000 Personen Kurzarbeit an. Dies sei ein ähnlicher Umfang wie zum Ende der Finanz- und Wirtschaftskrise 2010, teilte der Vorstand der Bundesagentur für Arbeit mit.
Mehr
Weniger Arbeitslosigkeit und weniger Kurzarbeiter - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil begrüßt diese Entwicklungen, warnt jedoch vor zu frühem Optimismus.

Wissenscommunity


Newsticker