VG-Wort Pixel

Video Präsidentenwahl in Polen ohne absolute Mehrheit

Keine Entscheidung in der ersten Runde: Bei der Präsidentenwahl in Polen muss offenbar eine Stichwahl Mitte Juli die Entscheidung bringen. Der Amtsinhaber Andrzej Duda , der von der nationalistisch-konservativen Regierung unterstützt wird, verpasste am Sonntag in der ersten Runde die absolute Mehrheit, wie aus Nachwahlbefragungen hervorging. Duda kam demnach auf knapp 42 Prozent der Stimmen. Sein als liberal geltender Haupt-Herausforderer Rafal Trzaskowski erreichte gut 30 Prozent. Dieser Ausgang auf den ersten beiden Plätzen galt am Montagmorgen als vergleichsweise sicher. Insgesamt hatten sich elf Kandidaten in der ersten Runde zur Wahl gestellt. Die Wahlbeteiligung war relativ hoch. Die Stichwahl zwischen dem Juristen Duda und dem Warschauer Bürgermeister Trzaskowski soll am 12. Juli stattfinden. Der Ausgang könnte laut den zunächst vorliegenden Umfragen durchaus knapp werden.
Mehr
Stichwahl wird am 12. Juli stattfinden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker