VG-Wort Pixel

Video Proteste gegen Corona-Beschränkungen in München

Mehrere hundert Menschen haben am späten Sonntagabend in München vor dem Bayerischen Verwaltungsgerichtshof gegen die Corona-Auflagen demonstriert. Das Gericht hatte die von der sogenannten "Querdenken-Bewegung" angemeldete Kundgebung genehmigt, allerdings hatte es die Teilnehmerzahl auf 200 begrenzt. Die Veranstalter hatten ursprünglich eine Genehmigung für 1.000 Personen angefragt. Laut Polizei beteiligten sich zeitweise rund 300 Menschen an der Demonstration. Aufgrund der Größe des Versammlungsortes hätten die Mindestabstände aber weitestgehend eingehalten werden können, hieß es. Rund 500 Polizisten waren im Einsatz, unter anderem um die Einhaltung der Maskenpflicht durchzusetzen. Laut Polizei verlief die Demonstration weitgehend friedlich. Im Zusammenhang mit den Protesten gegen die Corona-Auflagen gab es auch eine kleinere Gegendemo. Beide Gruppen wurden laut Polizei voneinander getrennt, es habe keine Zwischenfälle gegeben.
Mehr
Laut Polizei verlief die Demonstration weitgehend friedlich.

Wissenscommunity


Newsticker