VG-Wort Pixel

Video Proteste in Thailand dauern an

In Thailand dauern die Proteste gegen die Regierung an. Am Mittwoch haben Demonstranten vor dem Amtssitz des Premierministers in der Hauptstadt Bangkok ein Lager aufgeschlagen. Sie forderten seinen Rücktritt. Die Polizei versuchte in der Nacht zu Donnerstag den Platz zu räumen. Die Behörden wollen mit Notmaßnahmen eine Ausweitung der Proteste verhindern. Die Polizei teilte am Donnerstag mit, es würden Kontrollpunkte mit der Armee eingerichtet, um Protestversammlungen zu unterbinden. Zudem werde das Internet kontrolliert, um die nationale Sicherheit zu schützen, hieß es. Die Regierung von Ministerpräsident Prayut sieht sich seit Monaten andauernden Protesten gegenüber. Der Wahlsieg des ehemaligen Junta-Chefs im vergangenen Jahr ist umstritten.
Mehr
Die Behörden haben die Sicherheitsvorkehrungen weiter verstärkt und Demonstrationsverbote erlassen.

Wissenscommunity


Newsticker