VG-Wort Pixel

Video Schlag gegen den organisierten Menschenhandel

Großeinsatz der Polizei gegen den organisierten Menschenhandel. So wie hier in Twistringen südlich von Bremen, durchsuchten Beamte im gesamten Bundesgebiet Häuser und Wohnungen. Die Beamten beschlagnahmten Dokumente und weiteres Beweismaterial. Laut "Bild"-Zeitung waren 600 Beamte im ganzen Land im Einsatz. In Niedersachsen, Berlin, Nordrhein-Westfalen und Hessen soll es insgesamt sieben Festnahmen gegeben haben. Dem Bericht zufolge wird den Beschuldigten vorgeworfen, Menschen aus Syrien, Libyen und aus dem Libanon illegal nach Deutschland geschleust zu haben. Die Mitglieder des kriminellen Ringes sollen seit mindestens 2019 Schleusungen über die Balkanroute organisiert und durchgeführt haben. Vor der Polizeiaktion hatte es umfangreiche Ermittlungen, unter anderem der Staatsanwaltschaft Kempten gegeben.
Mehr
Die Beschuldigten sollen Menschen aus Krisengebieten illegal nach Deutschland geschleust haben.

Wissenscommunity


Newsticker