VG-Wort Pixel

Video Scholz wirbt bei Jusos um Unterstützung der Ampel-Koalition

Der designierte Kanzler Olaf Scholz hat auf dem Juso-Bundeskongress eine geschlossene Aufstellung der drei Ampel-Parteien gefordert. Von jungen Delegierten hatte es dort am Samstag zuvor Kritik vor allem am angestrebten Koalitionspartner FDP gegeben. Scholz mahnte an, dass es mehr Sinn ergebe, sich mit der CDU zu beschäftigen, als mit denjenigen, mit denen man einen Aufbruch wagen wolle. "Als kleiner Hinweis: Es geht um eine Gesamtleistung, die die Regierung zustande bringen muss. Und selbstverständlich müssen die politischen Ziele, die wir miteinander vereinbart haben, im Koalitionsvertrag und die Dinge, die wir miteinander hinkriegen wollen, so sein, dass sie gelingen, weil alle das richtig machen. Die Annalena, der Robert, der Christian und all die anderen, mit denen wir jetzt die gemeinsame Regierung bilden." Etliche Delegierte der SPD-Jugendorganisation hatten Vereinbarungen im Koalitionsvertrag zu Themen wie Grundsicherung oder Migration als nicht ausreichend kritisiert. Der bisherige Vizekanzler mahnte, dass der Schwung eines Aufbruchgefühls nicht verloren gehen dürfe. Die Gesellschaft müsse angesteckt werden von Zuversicht und Hoffnung. Das sei gerade in den gegenwärtigen schwierigen Zeiten wichtig. Den Klimawandel bezeichnete er als "die eine große Menschheitsaufgabe", die man zu bewältigen habe. Im Gespräch mit der Juso-Bundesvorsitzenden Jessica Rosenthal spielte auch das traditionell kritische Verhältnis der Jugendorganisation mit der Mutterpartei eine Rolle. "Wie stellst du dir denn das Zusammenwirken zwischen dir als Kanzler der Partei, aber auch uns als Jusos und Jugendverband vor?" "Zunächst mal stelle ich mir vor, dass ihr oft begeistert seid über das Regierungshandeln." "Olaf, wir freuen uns auf vier Jahre, in dem wir hoffentlich oft begeistert." "Vier?" "Mindestens vier Jahre."
Mehr
Von jungen Delegierten hatte es zuvor Kritik vor allem am angestrebten Koalitionspartner FDP gegeben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker