VG-Wort Pixel

Video Söder: Quarantänepflicht für Skifahrer

HINWEIS: Dieser Beitrag wird ohne Sprechertext gesendet. O-Ton Markus Söder (CSU), Ministerpräsident Bayern: "Wer nach Österreich dann in Urlaub fahren würde, ist ein Risikogebiet, muss zehn Tage danach in Quarantäne gehen und bekommt keinen Verdienstausfall mehr entschädigt. Das ist das neue Gesetz des Bundes. Und wir haben da einmal klargemacht: Es gilt nicht nur für längere Reisen, sondern auch für Tagesausflüge, also Tagesausflüge nur zu dem Zweck Skifahrens löst dann auch die entsprechenden Einreisequarantänevorschriften aus. Was im Übrigen bei Tagesausflügen bei Ski jetzt auch nicht so schwer zu erkennen ist, ob jemand - kleiner Grenzverkehr ist ja , das heißt, er ist erlaubt, wenn Sie was einkaufen oder wenn Sie aus familiären Gründen sind oder aus Arbeitsgründen, die Sie z.B. gemacht haben, nehme ich mal an, in Salzburg, wo Sie waren, gehe ich mal davon aus, ja. Im Normalfall kann man bei Skifahrern optisch eine gewisse Erkennbarkeit machen im Auto, ob jemand einen Ausflug macht oder nicht. Es gibt zwar auch Möglichkeiten, das dort alles sich zu leihen, aber da gibt's eine gewisse Wahrscheinlichkeit, das zu erkennen. Also ich meine, es ist schon eine sehr einmalige Geschichte. Normalerweise treffen sich europäische Staatschefs, um alle möglichen ganz wichtigen Fragen zu reden. Aber das es dann möglicherweise ein Ski-Gipfel gibt. Also wo Conte, Macron, Merkel und Bayern hätte ich jetzt beinahe gesagt, das ist schon spannend. Aber es hat natürlich einen Grund. Halb Europa ist im Frühjahr, halb Europa, Mitteleuropa ist im Frühjahr von Ischgl aus mitinfiziert worden. Das ist also auch kein Spaß."
Mehr
Bayern führt eine Quarantänepflicht für Tagesausflüge etwa zum Skifahren nach Österreich ein.

Wissenscommunity


Newsticker