VG-Wort Pixel

Video SPD sagt Homphobie und Transphobie den Kampf an

Der 17. Mai ist der internationale Tag gegen Homophobie und Transphobie. Ein Anlass für die SPD, am Montag eine Regenbogenflagge vor der Bundeszentrale in Berlin zu hissen. Die Bundesvorsitzende Saskia Esken und Kevin Kühnert, einer ihrer Stellvertreter, äußerten sich dazu. Man wollte daran erinnern, "Das mit dem berüchtigten Paragrafen 175 lange, lange Jahre, lange Jahrhunderte, Jahrzehnte queere Menschen verfolgt und bedroht wurden, Strafverfolgung und gesellschaftlicher Ächtung ausgesetzt waren. Der Tag erinnert uns an den 17.5.1990, als die WHO endlich die Interpretation aufgegeben hat, Homosexualität sei eine psychische Erkrankung. Die Fahne erinnert natürlich aber auch daran, dass weiterhin Ungerechtigkeiten, Anfeindungen und Gewalt gegenüber queeren Menschen ausgeübt wird. Überall in der Welt. "Ich erinnere nur an den Anschlag, den tödlichen Anschlag auf ein homosexuelles Paar in Dresden im Herbst letzten Jahres. Deswegen werden wir nicht schweigen, bevor all diese Ungerechtigkeiten dieser Angriffe, ob sie rechtlicher Art sind oder ob Personen sich selbst ermächtigen, zur Tat zu schreiten, bevor diese Geschehnisse nicht der Vergangenheit angehören. Dafür brauchen wir andere politische Mehrheiten in Deutschland. Das sehen wir immer wieder. Der gesellschaftliche Fortschritt ist leider schneller, als es unsere Koalitionspartner von CDU und CSU sind. Das ist sehr zu unserem Leidwesen." Laut der aktuellen Leipziger Autoritarismus-Studie, die auch Ressentiments gegen Homosexuelle untersucht hat, finden es 35 Prozent der 2.500 Befragten ekelhaft, wenn sich Homosexuelle küssen, 78 Prozent fänden Homosexualität etwas völlig normales, 9 Prozent finden, dass Homosexuelität eine Krankheit sei, die geheilt werden könne und rund 73 Prozent waren der Meinung, dass Homosexuelle Paare Kinder adoptieren dürfen.
Mehr
Am internationalen Tag gegen Homophobie und Transphobie hisste die Partei vor ihrer Bundeszentrale in Berlin eine Regenbogen-Flagge.

Wissenscommunity


Newsticker