VG-Wort Pixel

Video Trump will TikTok in den USA verbieten

US-Präsident Donald Trump will die vor allem bei Jugendlichen beliebte Videoplattform TikTok in den USA verbieten. Er werde den Beschluss noch am Samstag unterzeichnen, so Trump am Freitag an Bord der Air Force One. Hintergrund sind Bedenken, dass TikTok Nutzerdaten an China weitergeben könnte. Das US-Vorgehen gegen TikTok dürfte die Spannunen zwischen Washington und Peking weiter verstärken. Eine Gruppe von republikanischen Senatoren hatte sich zuletzt besorgt gezeigt, dass sich China über die Video-App in den Präsidentschaftswahlkampf einmischt. Die Regierung in Peking könne politische Diskussionen manipulieren, um Uneinigkeit unter den Amerikanern zu schüren und ihr bevorzugtes Ergebnis zu erzielen, warnten die Senatoren. Über TikTok war im Juni ein Zuschauerboykott bei einer Wahlkampfveranstaltung Trumps organisiert worden. Ob der chinesische Mutterkonzern ByteDance sich nun von der Plattform in den USA trennen wird, blieb zunächst unklar. Insidern zufolge stehen potenzielle Käufer, wie etwa Microsoft, bereits in den Startlöchern.
Mehr
Das vor allem bei Jugendlichen beliebte Netzwerk ist wegen nationalen Sicherheitsbedenken bereits seit längerem im Visier der US-Behörden.

Wissenscommunity


Newsticker