VG-Wort Pixel

Video Umweltaktivisten legen Verkehr in Hessen teilweise lahm

Umweltaktivisten haben sich aus Protest gegen den Weiterbau einer Autobahn in Hessen von Autobahnbrücken im Rhein-Main-Gebiet abgeseilt. Es kam zu erheblichen Beeinträchtigungen des Verkehrs. Nach Angaben der Polizei waren gleich mehrere Autobahnen betroffen. Darunter die A5 bei Frankfurt und die A3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und Niedernhausen. Die Autobahnen mussten zeitweise gesperrt werden. Mit ihrer Aktion wollten die Aktivisten gegen einen geplanten Ausbau der Autobahn A49 protestieren, für den Teile des Dannenröder Forstes und des Herrenwaldes in Mittelhessen gerodet werden müssen. Die Autobahn soll einmal Kassel und Gießen direkter miteinander verbinden. Anfang Oktober hatte die Polizei mit der Räumung des Dannenröder Forstes begonnen. Umweltschützer hatten zuvor Baumhäuser in die Wälder gebaut, um diese vor der anstehenden Rodung zu schützen. Die Aktivisten hatten am Montag Plakate mit Aufschriften wie "No planes, no cars" und "Stopp A49" an den Brücken befestigt.
Mehr
Nach Angaben der Polizei waren gleich mehrere Autobahnen betroffen.

Wissenscommunity


Newsticker