VG-Wort Pixel

Video Wale in Not

Drama vor Tasmanien: Vor der Westküste der australischen Insel Tasmanien sind rund 270 Wale auf einer Sandbank gestrandet. Meeresbiologen planten am Montag die Rettung der Meeressäuger, die hier, vor der abgelegenen Westküste, am Ufer des Meeres gelandet waren. Wissenschaftler im Auftrag der Regierung sagten, es habe den Anschein, dass mindestens 25 der Tiere bereits gestorben seien. Es handele sich vermutlich um Pilotwale. Behördenvertreter in Tasmanien äußerten, dass diese Wale in drei Gruppen in flachem Wasser bei Macquarie Heads, etwa 200 km nordwestlich der Landeshauptstadt Hobart, gestrandet seien. Zunächst waren Forscher von nur rund 70 gestrandeten Walen ausgegangen, aber genauere Untersuchungen ergaben nun die deutlich größere Anzahl. Rettungsteams trafen vor Ort ein, um Pläne zur Rettung der Wale abzustimmen und mit deren Umsetzung zu beginnen.
Mehr
Rund 270 Wale sind auf einer Sandbank vor der australischen Insel Tasmanien gestrandet.

Wissenscommunity


Newsticker