VG-Wort Pixel

Mexiko Dickhäuter im Mutterglück: Nilpferd Tamba behütet ihr Baby

Am 13. Juli ist Tamba Mutter geworden. Der Zacango Zoo in Mexiko hat am Montag seinen jüngsten Nachwuchs vorgestellt. Mutter und Kind sind unzertrennlich - das ist der Grund, warum das Geschlecht des Nilpferdkinds bisher nicht festgestellt werden konnte. "Das Baby ist gesund", so Zootierärztin Juliana Leal. "Mutter und Baby sind wirklich unzertrennlich. Sie gehen ins Wasser, sie essen gemeinsam. Es scheint dem Nachwuchs gut zu gehen." Flusspferde gelten laut International Union for the Conservation of Nature als gefährdet. In freier Wildbahn werden sie wegen ihres Fleisches, ihrer Haut und ihrer Zähne gejagt. Auch die Einschränkung ihres Lebensraum durch den Menschen hat zum Schrumpfen der Population beigetragen .
Mehr
Der Zacango Zoo in Mexiko freut sich über Nachwuchs bei den Nilpferden. Mutter und Kind wurden nun der Öffentlichkeit vorgestellt.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker