VG-Wort Pixel

Dickhäuter im Glück Elefant stürzt in 17 Meter tiefen Brunnen – dann kommt schweres Gerät

Sehen Sie im Video: Elefant stürzt in 17 Meter tiefen Brunnen – dann kommt schweres Gerät.






Was in unseren Breiten die hilflose Katze auf dem Baum, ist in Indien ein Elefant im Brunnen. Anwohner in der Stadt Dharmapuri im Süden Indiens hatten die Behörden informiert, nachdem sie Rufe des Tieres gehört hatten. Ein Elefantenbulle befand sich in fast 17 Metern Tiefe. Wie er den Fall überlebt hat, ist ein Rätsel. Zunächst wurde das Wasser abgepumpt, damit das Tier stehen kann. Mit schwerem Gerät wurde in der Folge eine Rettungsaktion durchgeführt, gemeinsam mit ortsansässigen Helfern. Zwei Bagger, ein Lastwagen und ein Kran kamen zum Einsatz. Über 14 Stunden dauerte die Aktion. Am Freitag kurz nach Mitternacht konnte das Tier endlich geborgen werden. Das 25-jährige Männchen soll in einem nahe gelegenen Waldgebiet ausgesetzt werden.
Mehr
Mit schwerem Gerät wurde im Süden Indiens ein Elefant aus einem Brunnen gerettet. Das Tier befand sich in fast 17 Metern Tiefe.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker