VG-Wort Pixel

Mehr als 24 Stunden vermisst Wegen unbekannter Nummer: Bergsteiger ignoriert stundenlang Anrufe von Rettungsteam

Handy-Display zeigt verpasste Anrufe einer unbekannten Nummer an.
Über Stunden ignorierte der vermisste Bergsteiger die Anrufe des Rettungsteams - weil sie von einer unbekannten Nummer kamen (Symbolbild).
© xThomasxTrutschel/photothek.dex / Imago Images
Ein verirrter Wanderer im US-Bundesstaat Colorado ignorierte Anrufe von Rettungskräften, weil er die Nummer nicht kannte. Wiederholte Versuche, den seit mehr als 24 Stunden vermissten Mann zu kontaktieren, blieben unbeantwortet.

Ein Mann, der sich beim Wandern auf dem höchsten Berg Colorados 24 Stunden lang verirrt hatte, hat wiederholte Anrufe von Rettungsteams ignoriert, weil sie von einer unbekannten Nummer kamen. Das berichtet der ortsansässige Such- und Rettungsdienst des Bezirks Lake auf Facebook.

Nachdem der Mann nach einer Wanderung nicht zu seiner Unterkunft zurückgekehrt war, wurde er gegen 20 Uhr als vermisst gemeldet. Wiederholte Versuche, den Vermissten durch Anrufe, SMS und Voicemail-Nachrichten zu kontaktieren, wurden ignoriert, heißt es in einer Erklärung der Behörde.

Erfolglose Rettungseinsätze

Fünf Rettungsmitglieder wurden gegen 22 Uhr zur Suche auf den Mount Elbert eingesetzt, kehrten aber gegen drei Uhr zurück, nachdem sie den vermissten Wanderer auf dem 4401 Meter hohen Gipfel nicht gefunden hatten. Ein zweites Team machte sich am darauffolgenden Tag um sieben Uhr auf den Weg, um weitere Gebiete zu durchsuchen, in denen Wanderer häufiger vom Weg abkommen. Allerdings wurden sie benachrichtigt, dass der Vermisste gegen 9.30 Uhr selbstständig zu seiner Unterkunft zurückgekehrt war.

Der Wanderer erzählte den Behörden, er habe sich bei Einbruch der Dunkelheit verlaufen und sei daraufhin auf verschiedenen Wegen herumgeirrt. Erst am nächsten Morgen, etwa 24 Stunden nach seinem Aufbruch, erreichte er wieder sein Auto. Dem Rettungsdienst zufolge war ihm nicht bewusst, dass jemand nach ihm gesucht hatte.

Vermisster ignoriert Anrufe der Retter

"Eine erwähnenswerte Tatsache ist, dass die betreffende Person wiederholte Anrufe von uns ignoriert hat, weil sie die Nummer nicht erkannt hat", so der Rettungsdienst.

Mehr als 32 Stunden dauerte die Suche nach dem Wanderer. Die Nachricht, dass der Vermisste die Anrufe der Rettungskräfte ignoriert hatte, sorgte für wütende Reaktionen auf Facebook.

Vermisstenfall: Achtjährige Julia gefunden – Psychologe schätzt Erlebnisse allein.

Rettungsdienst nimmt Wanderer in Schutz

"Bitte denken Sie daran, dass das, was im Nachhinein als gesunder Menschenverstand erscheint, für eine Person in dem Moment, in dem sie sich verirrt hat und in Panik gerät, nicht offensichtlich ist", so der Rettungsdienst.

Nichtsdestotrotz mahnen sie, es dem Vermissten nicht gleichzutun und stattdessen in solchen Situationen unbedingt auf Anrufe zu reagieren – auch von Unbekannten. Schließlich "könnte ein Such- und Rettungsteam sein, das sichergehen will, dass Sie in Sicherheit sind".

Quelle: Such- und Rettungsdienst des Bezirks Lake


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker