HOME

Weitgehend friedliche Heimreise nach Protesten von Chemnitz

Chemnitz - Nach dem Ende der Demonstrationen in Chemnitz haben nach Angaben der Polizei viele Teilnehmer die Heimreise angetreten. Der überwiegende Teil verhalte sich friedlich, es habe aber auch vereinzelte Scharmützel zwischen den beiden Lagern gegeben. «Wir haben die Lage aber voll im Griff», sagte ein Polizeisprecher. Auch die abgebrochene Demonstration der Rechten hat sich mittlerweile aufgelöst. Mehr als 100 Teilnehmer aus diesem Kreis hatten sich laut Augenzeugen zu einer Spontandemonstration zum Tatort aufgemacht, wo ein 35-Jähriger Opfer einer tödlichen Messerattacke geworden war.

Nach dem Ende der Demonstrationen in haben nach Angaben der Polizei viele Teilnehmer die Heimreise angetreten. Der überwiegende Teil verhalte sich friedlich, es habe aber auch vereinzelte Scharmützel zwischen den beiden Lagern gegeben. «Wir haben die Lage aber voll im Griff», sagte ein Polizeisprecher. Auch die abgebrochene Demonstration der Rechten hat sich mittlerweile aufgelöst. Mehr als 100 Teilnehmer aus diesem Kreis hatten sich laut Augenzeugen zu einer Spontandemonstration zum Tatort aufgemacht, wo ein 35-Jähriger Opfer einer tödlichen Messerattacke geworden war.

dpa
Themen in diesem Artikel