VG-Wort Pixel

Trauer in England Neunjähriger wird beim Fußballspielen von Blitz getroffen und stirbt

Ein Krankenwagen als Symbolfoto für eine Geschichte aus Blackpool
Der Junge wurde mit einem Krankenwagen in ein Krankenhaus in Blackpool eingeliefert, wo er später verstarb (Symbolfoto)
© David Cliff/ / Picture Alliance
Im englischen Blackpool ist ein Kind von einem Blitz getroffen und getötet worden. Der neunjährige Junge hatte zuvor auf dem Trainingsgelände eines Fußballvereins gespielt.

Auf dem Trainingsgelände eines englischen Fußballvereins ist ein Junge ums Leben gekommen. Der Neunjährige war beim Fußballspielen auf dem Gelände in Blackwood von einem Blitz getroffen worden. Der Verein Spirit of Youth Junior Football Club bestätigte den traurigen Vorfall auf seiner Facebook-Seite.

"Mit tiefem Bedauern müssen wir die Nachricht überbringen, dass der Junge, der heute Abend vom Blitz getroffen wurde, leider verstorben ist. Der tragische Vorfall ereignete sich auf unserem Heimgelände auf den Common Edge Spielfeldern, jedoch nicht während einer Trainingseinheit des Clubs", heißte es.

Verein in Blackpool bestätigt Todesfall

Der Junge sei zwar kein Spieler des Vereins gewesen, "aber Spirit of Youth ist eine Familie und wir sind in der lokalen Gemeinschaft verwurzelt und wir werden sowohl der Familie als auch denjenigen, die zu der Zeit bei ihm waren, jede erforderliche Unterstützung geben. Wir möchten darum bitten, dass die Leute die Privatsphäre der Familie in dieser tragischen Zeit respektieren", schreibt der Verein. 

Wie der englische "Mirror" berichtet, wurde ein Rettungswagen gegen 17 Uhr am Dienstag zu dem Trainingsgelände gerufen. Der Junge sei demnach in ein Krankenhaus gebracht worden, wo er später seinen schweren Verletzungen erlag. Auch die Polizei Blackpool zeigte sich erschüttert: "Unsere Gedanken sind bei der Familie des Jungen in dieser traurigen Zeit", twitterte sie.

Immer wieder kommt es vor, dass Fußballspieler oder Sportler vom Blitz getroffen werden. Vor zwei Monaten verstarb die erfolgreiche Surferin Katherine Díaz an einem Blitzschlag bei einer Trainingseinheit auf dem Wasser am Strand von El Tunco in El Salvador. Im September 2019 wurden 14 Spieler in der Schweiz verletzt, als ein Blitz während eines B-Jugend-Spiels in Abtwil in einen Beleuchtungsmast einschlug. Und vor drei Jahren starb der Ultramarathon-Läufer Thomas Stanley im US-Bundesstaat Kansas, als er kurz vorm Ziel von einem Blitz getroffen wurde.      

Screenshot aus einem Video: Blitz schlägt in einen Baum ein

Sehen Sie im Video: Welche immense Kraft Blitze haben können, wird in diesem Video aus dem US-Bundesstaat Wisconsin deutlich. Eine mehrere Meter hohe Tanne wird innerhalb eines Wimpernschlags komplett zerfetzt. Das Video macht auch deutlich, warum man sich bei Gewitter nicht unter Bäumen aufhalten sollte.

Quellen:  "Mirror", Facebook

jek

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker