VG-Wort Pixel

Brüsseler Park Facebook-Party artet wegen eines Aprilscherzes aus – Polizei löst Treffen mit Wasserwerfern auf

Sehen Sie im Video: Facebook-Party artet wegen Aprilscherz aus – Polizei löst Treffen mit Wasserwerfern auf.




Eine belgische Facebook-Veranstaltung mit 18,5 Tausend Teilnehmenden, in der behauptet wird, dass in einem Brüssler Park eine Konzertparty mit weltbekannten Künstlern stattfinden wird. Das Ergebnis in Zeiten von Corona: Wasserwerfer der Polizei. Ein Aprilscherz des Veranstalters, der bisher noch im Verborgenen geblieben ist. Dennoch schienen viele auch den Einsatz der Polizei zu genießen. "Wir sind alle deprimiert. Ich werde in zwei Wochen 18. Wir wollen unsere Jugend ausleben. Nach einer Weile haben wir die Nase voll. Wir wollen etwas aus unserem Leben machen. Wir wollen, dass die Regierung an uns denkt, deshalb sind wir in den Park gekommen - nicht um die Polizei zu ärgern." "Ich bin hier eh schon die letzten Tage immer mal wieder hergekommen, weil das Wetter so schön ist. Wir wollten hier ein paar Freunde treffen. Wir hatten keine Ahnung, dass es so eskalieren wird." Mittags sah das Ganze auch noch etwas friedlicher aus. Die Menschen saßen mit großen Abständen zueinander in der Sonne. Die Veranstaltung hieß einfach "La Boum" - zu deutsch: Die Party. Sie versprach unter anderem ein einmaliges Comeback der französischen Band Daft Punk sowie den Auftritt des weltberühmten Produzenten Calvin Harris. Viele Teilnehmende berichteten Reuters, dass sie wussten, dass es sich um einen Aprilscherz gehandelt habe. Bei dem Wetter wären sie so oder so in den Park gegangen. Belgiens Regierung, Behörden, Gesundheitsämter und Krankenhäuser kämpfen derzeit gegen die dritte Corona-Welle an. Die Regierung hatte kürzlich alle Krankenhäuser angewiesen, 60 Prozent ihrer Intensivbetten für Covid-Patienten freizuhalten.
Mehr
Ein Aprilscherz in den sozialen Medien hat dazu geführt, dass sich am Donnerstag Hunderte junge Menschen in einem Brüssler Park versammelten. Die Polizei rückte mit Wasserwerfern aus, um die verbotene Feier aufzulösen.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker