VG-Wort Pixel

Noch Arbeiter eingeschlossen Gasleck in chinesischer Kohlegrube: Mindestens 18 Kumpel sterben

Sehen Sie im Video: Mindestens 18 Bergleute sterben durch Gasleck in chinesischer Kohlegrube.




In der chinesischen Millionenmetropole Chongqing sind bei einem Unglück in einer Kohlegrube mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Wie die staatlichen Medien berichteten, sei am Freitagnachmittag ein Gasleck aufgetreten. Weitere Bergarbeiter säßen demnach noch in der Grube fest. Ein Überlebender konnte von den Rettungskräften bereits geborgen werden. Da Sicherheitsstandards oft nicht eingehalten werden, kommt es in chinesischen Bergwerken oft zu schweren Unfällen. Im September war in derselben Kohlegrube ein Feuer aufgetreten, bei dem 16 Menschen starben.
Mehr
In einer Kohlegrube in Chongqing sind bei einem Unglück mindestens 18 Menschen ums Leben gekommen. Andere sind noch untertage eingeschlossen. Laut staatlichen Medien hat ein Gasleck das Unglück ausgelöst.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker