HOME

New Yorker Staatsanwalt: Nach Missbrauchsvorwürfen: Ankläger von Harvey Weinstein tritt zurück

Der Ankläger von Filmproduzent Harvey Weinstein, der vielfach des sexuellen Missbrauchs beschuldigt wird, ist nun ebenfalls Missbrauchsvorwürfebn ausgesetzt. Eric Schneiderman, Staatsanwalt von New York, streitet alles ab, zieht aber dennoch Konsequenzen.

Harvey Weinstein Ankläger Eric Schneiderman tritt nach Missbrauchsvorwürfen zurück

Er setzte sich im Rahmen der #MeToo-Bewegung gegen sexuelle Übergriffe ein, nun bringen ihn Missbrauchsvorwürfe selber zu Fall: New Yorks Staatsanwalt Eric Schneiderman.

AFP / Getty Images

Nach Missbrauchsvorwürfen von vier Frauen räumt New Yorks Staatsanwalt Eric Schneiderman seinen Posten. Schneiderman kündigte als Reaktion auf einen Bericht des Magazins "New Yorker" an, sein Amt bis Dienstagabend niederzulegen. In dem Bericht werfen ihm die Frauen vor, sie geschlagen, gewürgt und bedroht zu haben. Schneiderman pflegte zu den vier Frauen den Angaben zufolge intime Beziehungen. Zwei von ihnen äußerten sich anonym.


Schneiderman reagierte nur drei Stunden, nachdem der Artikel erschienen war. Er wies die Vorwürfe entschieden zurück, räumte seinen Posten aber nach einer entsprechenden Forderung von Gouverneur Andrew Cuomo. Dem "New Yorker" teilte Schneiderman mit, "Rollenspiele und andere einvernehmliche sexuelle Handlungen" vorgenommen zu haben. "Ich habe nie jemanden angegriffen. Ich habe nie nicht-einvernehmlichen Sex gehabt, was eine Linie ist, die ich nicht überschreiten würde."


Harvey Weinstein angeklagt, #MeToo unterstützt

Der 63-jährige Jurist ist Mitglied der Demokratischen Partei und hatte sich für Ziele im Zusammenhang mit der #MeToo-Bewegung gegen sexuelle Übergriffe eingesetzt. Erst im Februar hatte er eine Klage gegen den gestürzten Hollywood-Produzenten Harvey Weinstein und dessen früheres Unternehmen angekündigt. Diesen Herbst hätte er zur Wiederwahl für das Amt des Staatsanwalts im Bundesstaat New York gestanden.

Eric Schneiderman ist auch Ankläger von Volkswagen. Im Zusammenhang mit dem Diesel-Betrugsskandal sind gegen den deutschen Autobauer in den USA zahlreiche Verfahren anhängig.

Harvey Weinstein: Chronologie der Vorwürfe sexueller Belästigung und mutmaßlicher Vergewaltigung


Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.