HOME

Tragischer Fall: Nachrichtensprecherin berichtet live über Unfall, bei dem ihr Mann stirbt

Die Nachrichtensprecherin Supreet Kaur war gerade auf Sendung, als ein Autounfall als Eilmeldung kam. Was sie nicht wusste: Sie vermeldete live im Fernsehen den Tod ihres eigenen Ehemanns.

Es ist ein Berufsrisiko, macht den Fall aber nicht weniger tragisch: Die Nachrichtensprecherin Supreet Kaur war live auf Sendung im Studio ihres Nachrichtensenders IBC24, als eine Eilmeldung aufblitzte: ein schwerer Autounfall. Sie meldet das Unglück, wie sie das vermutlich schon unzählige Male zuvor getan hatte; seit neun Jahren arbeitet sie als Nachrichtenjournalistin. Zu dem Zeitpunkt, als sie den Zuschauern die Details des Unfalls meldet, weiß sie noch nicht, dass sie gerade unter anderem den Tod ihres eigenen Ehemanns verkündet - live im Fernsehen. Das berichtet der britische "Guardian".

Demnach sprach die 28-jährige Kaur während der Sendung davon, dass drei von fünf Menschen, die in einem Renault Duster unterwegs gewesen waren, tödlich verunglückt sind. Minutenlang berichtete die  weiter live und wahrte die Fassung, obgleich sie wusste, dass auch ihr Ehemann in genau so einem Wagen auf derselben Strecke unterwegs war, auf der das Auto verunglückte, von dem sie gerade zu den Zuschauern sprach.

Fast zehn Minuten lang machte Kaur weiter ihren Job vor der Kamera. Erst nach der Meldung telefonierte Kaur mit ihren Verwandten und hatte dann Gewissheit: Tatsächlich saß ihr Mann mit im Unfallwagen, er ist einer der drei Toten.


Kaurs Kollegen sprachen mit indischen Medien über den Vorfall und lobten die Stärke und Professionalität der Frau. Nach dem Anruf habe die 28-Jährige die Redaktion aber freilich sofort verlassen.

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren