VG-Wort Pixel

Irak Brand in Krankenhaus für Covid-19-Patienten: 80 Menschen kommen ums Leben

Sehen Sie im Video: Mehr als 80 Menschen sterben bei Krankenhaus-Brand in Bagdad.




Mehr als 80 Menschen sind bei einem Brand in einem Krankenhaus für Covid-Kranke in der irakischen Hauptstadt Bagdad ums Leben gekommen, mehr als 100 wurden verletzt. Das meldeten Mitarbeiter aus drei Krankenhäusern in der Umgebung, die die Verletzten aufnahmen und das irakische Innenministerium. Ein Augenzeuge berichtet: "Ich habe meine Schwester über die Schulter geworfen und bin gerannt. Die Menschen sind von da oben gesprungen. Ärzte sind auf die Autos unten gefallen. Alle sprangen, immer wieder sprangen Leute." Der Brand im Ibn Khatib-Krankenhaus im Südosten Bagdads sei durch die Explosion einer Sauerstoffflasche ausgelöst worden, so das Innenministerium. Iraks Katastrophenschutz teilte mit, das Feuer sei gelöscht, zuletzt war die Rede von mehr als 90 geretteten Personen.
Mehr
In einem Krankenhaus für Corona-Patienten in Bagdad hat wohl eine Sauerstoffflasche einen Brand ausgelöst. Menschen seien in Panik aus den Fenstern gesprungen, berichtet ein Augenzeuge.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker