HOME

Unverhofftes Glück in Florida: Obdachloser spielt Klavier und erhält Musik-Stipendium

Ein Obdachloser spielt in Sarasota in Florida ein Lied auf einem öffentlichen Klavier und wird dabei gefilmt. Ein lokaler Sender strahlt die Aufnahme aus - und prompt erhält der Mann ein Musik-Stipendium.

Die Geschichte von Donald Gould, 51, kommt einem wie ein Märchen vor oder wie ein für Hollywood perfekt inszeniertes Drehbuch. Doch die wundersame Geschichte des Mannes ist keine Fiktion, sondern wahr.

Gould lebt seit Jahren auf der Straße, als er sich in Sarasota, Florida, an ein öffentliches Piano setzt und spielt. "Ich dachte, ich könnte meinen Hut auf das Klavier legen und ein paar Dollar verdienen und Trinkgeld bekommen", sagte er dem lokalen TV-Sender My Suncoast. "Ich hätte niemals gedacht, dass daraus so eine Sache wird."

Doch sein Klavierspiel fällt auf, weil es so gut ist. Eine Anwohnerin filmt Gould, wie er den Styx-Song "Come Sail Away" spielt. Das Video wird über Nacht bei My Suncoast über 100.000 Mal aufgerufen, der Sender berichtet über den viralen Hit. Dazu gibt es Infos zur Lebensgeschichte des Obdachlosen - es ist eine traurige Geschichte von Verlust und Absturz, die jetzt eine glückliche Wendung genommen hat.

Gould macht nach eigenen Aussagen seit seiner High-School-Zeit Musik. Er tritt dem US-Marine Corps bei und spielt dort für mehrere Jahre im Orchester die Klarinette. Danach schreibt er sich am College ein und studiert, was er am besten kann: Musik. Aber er kann die Kosten nicht stemmen, jobbt und lernt seine Frau kennen. Doch die stirbt 1998 plötzlich. Ihr Tod bedeutet einen Bruch in seinem Leben berichtete My Suncoast. Er beginnt Drogen zu nehmen. Es geht weiter bergab, bis er schließlich auf der Straße landet, wo er "sechs oder sieben" Jahre lebt, wie er erzählte. 

Dann geschieht das Unglaubliche: Das College in Michigan, an dem Gould sein Studium Anfang der Neunziger nach drei Jahren abbrach, wird auf das Video aufmerksam. Und bietet ihm an, es jetzt zu beenden. Er erhält ein Stipendium.

Das christliche College stellt ihm außerdem neue Kleidung und den ersten Haarschnitt seit anderthalb Jahren. Zudem bekommt er einen Coach an seine Seite, der ihm bei seinen ersten Schritten in ein neues Leben helfen soll. Die Musik hat diesen Mann aus der Gosse gezogen - im wahrsten Sinne des Wortes.

tis
Themen in diesem Artikel