HOME

Air-France-Absturz

Suche nach der Black Box startet neu

Mit Fähre und Flugzeug

So kommen Sie nach Korsika

Absturz über dem Atlantik

Air France muss Hinterbliebenen Schadensersatz zahlen

Air-France-Absturz

Sicherheitsmängel bedrohen alle Jets

Concorde-Katastrophe

Prozess droht im Expertenstreit zu versinken

Concorde-Absturz vor zehn Jahren

Ein Prozess und viele Fragen

Air France-KLM

Turbulenzen um dicke Passagiere

Premium Economy Class

Bequemer in die Ferien fliegen

Von Till Bartels

Chaos bei Air France

Millionenbeträge aus der Betriebsratskasse verschwunden

Absturz des Air-France-Airbus

"Alle Beteiligten wussten, dass es ein Problem gab"

Luftverkehr

Air-France-Maschine gerät in schwere Turbulenzen

Luftfahrtkrise

A380 soll den Sinkflug von Air France stoppen

Air-France-Flug 447

Problem mit Geschwindigkeitsmessern war bekannt

Fluglinien in der Krise

Lufthansa versichert Sonnenschein

Von Swantje Dake

Die Geschichte des Iran, Teil 4

Der Gottesstaat

Von Steffen Gassel

Angehörige der AF-447-Opfer

"Ein Gericht muss die Schuldfrage klären"

Medienbericht

Airbus-Absturzquote bei Air France besonders hoch

Air-France-Absturz

Das Schweigen der Blackbox

Absturz vor Brasilien

Airbus prallte ungebremst aufs Wasser

Airbus-Absturz über dem Atlantik

Pilot der Unglücksmaschine identifiziert

Air-France-Absturz

Bald schweigt die Blackbox für immer

Von Till Bartels

Video

Air France verteidigt Tempomesser

Opfer des Todesflugs AF 447 (Teil 2)

"Air France stiehlt sich aus der Verantwortung"

Das Pitotrohr-Prinzip

So funktionieren die Tempomesser

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(