HOME
Feuerwehrleute löschen in Niedersachsen ein Flüchtlinhswohnheim

Rosengarten bei Hamburg

Leiche in ausgebrannter Flüchtlingsunterkunft entdeckt

Giovanni Malago deutet im Anzug auf den Schriftzug auf einer Plakatwand: "Roma - candidate city olympic games 2014"

"Wir wollen die Spiele"

Rom präsentiert Logo zur Bewerbung für Olympia 2024

Feuertragödie in den USA

Die kleine Safyre hat zu Weihnachten nur einen Wunsch

Das Foto zeigt das Feuer auf der Bohrinsel im Kaspischen Meer

Im Kaspischen Meer

Ein Toter und 30 Vermisste nach Feuer auf Bohrinsel

Einsatzkräfte sichern Kamin

Tragischer Unfall in Kalifornien

Hausbewohner macht Feuer in Kamin - und tötet Einbrecher

Friede Springer brachte Farbe in den sonst eher ernsten Deutsche-Bank-Prozess

Deutsche-Bank-Prozess

"Da war Dach unter dem Feuer"

Ein Papagei wie dieser soll in Costa Rica eine Familie vor einem Hausbrand gerettet

Costa Rica

Sprechender Papagei rettet Familie vor Feuer

Ein Foto des vor gut zehn Jahren in einem Dessauer Polizeirevier verbrannten Oury Jalloh im Rahmen einer Pressekonferenz

Neue Erkenntnisse

Waren Polizisten am Tod von Oury Jalloh beteiligt?

Stepping Out: Ex Bachelorette gewinnt

"Stepping Out"

Feuer und Tonausfall beim Finale - "Bachelorette" gewinnt Tanzshow

Die Polizei fasste die Täter erst, dann ließ sie sie wieder frei

Nordrhein-Westfalen

Feuerwehrmann zündet Flüchtlingsheim an – und bleibt auf freiem Fuß

Dilettantisches Inferno

Mann setzt Tankstelle in Brand - wegen einer Spinne

Ein Bewohner eines Flüchtlingsheims berichtet Ermittlern über den Brand in der Unterkunft

Unterkunft in Heppenheim

Flüchtling rettet sich vor Feuer mit Sprung in die Tiefe

Essen in einer Tajine

Kochen mit einer Tajine

Gemüse vom Feuer

Feuer zerstört geplante Flüchtlingsunterkunft

Nauen in Brandenburg

Schon wieder brennt eine Flüchtlingsunterkunft

Feuerwehrleute stehen in Hamburg-Bahrenfeld vor einem brennenden Hochbunker

Wieder Feuer in Hamburg

Pyrotechnik explodiert in brennendem Bunker

Alter Bunker in Hamburg steht nach Explosion in Flammen

Feuer in Hamburger Bunker

Ganzer Stadtteil nach Explosion unter Schock

Ein Mann hat versucht, an Bord einer Maschine der Shenzhen Airlines Feuer zu legen

Noteinsatz bei der Landung

Mann legt an Bord von Passagierflugzeug Feuer

Flüchtlingsunterkunft Remchingen

Flüchtlingsunterkünfte

Vierter Asylheim-Brand in einer Woche

Ein Haus steht in Flammen

Feuerwehr im Dauereinsatz

Wenn der Kampf Mann gegen Wespe im Inferno endet

Ein Regenbogen hängt über dem Yosemite Nationalpark in Kalifornien.

Drama in Kalifornien

Schwangere verirrt sich, gebärt Kind und verursacht Waldbrand

Feuerwehrkräfte vor dem Center Court in Wimbledon

Tennisturnier in London

Feueralarm in Wimbledon - Centre Court evakuiert

Feuer in Berliner Pflegeheim

Berlin-Neuköln

Ein Toter nach Dachstuhlbrand in Seniorenheim

Leben & Tod sind bei diesem Bild von Michael Poliza eindrucksvoll beieinander

M. Poliza: Bilder meines Lebens

Wie ungeplant ein Lieblingsfoto entstand

Superschnellzug Shinkansen bei der Abfahrt in einem Bahnhof in Tokio

Passagier zündet sich selbst an

Zwei Tote bei Feuer in japanischem Superschnellzug

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(