HOME
Der Kapitän der "Costa Concordia", Francesco Schettino. Er verließ das sinkende Schiff und überließ die Passagiere ihrem Schicksal.

Prozess in Italien

Schettinos "Prahlerei" führte zum "Costa Concordia"-Unglück

Italienische Marine bei der dramatischen Evakuierung von der Unglücksfähre per Hubschrauber

Verunglückte Adriafähre "Norman Atlantic"

Mehrere Gerettete standen nicht auf der Passagierliste

Überließ zum Unglückszeitpunkt dem Steuermann das Ruder: "Sewol"-Kapitän Lee Joon Seok.

Prozess nach Fährunglück

"Sewol"-Kapitän räumt schwere Fehler ein

"Ich weiß, wie man sich in solchen Fällen verhält": "Costa Concordia"-Kapitän Francesco Schettino

Ausgerechnet Schettino

"Concordia"-Kapitän doziert an Uni über Panik-Management

Sicherheitsmaßnahme

Abtransport der "Costa Concordia" verzögert sich

Bergung vor Giglio

"Costa Concordia" wird schwimmtüchtig gemacht

Concordia-Kapitän Schettino

"Die ganze Schuld liegt bei meinen Offizieren"

Drama um gesunkene "Sewol"

Taucher bergen mehr als 100 Tote nach Fährunglück

Havarie der "Sewol"

Südkoreas Präsidentin wirft Kapitän Mord vor

Fährunglück vor Südkorea

Kapitän der "Sewol" hatte die Brücke verlassen

"Costa Concordia"-Unglück

Kapitän Schettino soll ins Rettungsboot gesprungen sein

Havarie der "Costa Concordia"

Taucher entdecken menschliche Überreste

Havarierte "Costa Concordia"

Fünf Angestellte wegen Totschlags verurteilt

"Costa-Concordia"-Havarie

Der Prozess gegen Kapitän Schettino geht weiter

Gebärdensprachdolmetscherin Lydia Callis

New Yorks stummer Star

Von Carsten Heidböhmer

Hurrikan "Sandy"

Frau stirbt nach Havarie der "Bounty"

Anhörung "Costa Concordia"

Kapitän Schettino zeigt sich vor Gericht

Havariertes Kreuzfahrtschiff

"Costa Concordia"-Kapitän sieht sich als Opfer

Olympia 2012

Für den Deutschland-Achter zählt nur Gold

Sieben Monate Haft für Kapitän und Zweiten Offizier der "Rena"

Havarie vor Neuseeland

"Rena"-Kapitän kommt sieben Monate hinter Gitter

Jahrhundertkatastrophe

Der Untergang der "Titanic"

Leck auf Gasplattform

Hier liegt die "Elgin"-Bohrinsel

Super-GAU in Fukushima

Chronologie der Atomkatastrophe

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(