HOME

75. Geburtstag der Golden Gate Bridge

Die Königin der Hängebrücken

"Eisberg voraus!"

Meeresforscher sichten weißen Schwertwal im Pazifik

Action! - Neu im Kino

Harte Kerle zwischen Knöpfen und Außerirdischen

Von Sophie Albers Ben Chamo

Schiffbrüchiger Teenager nach einem Monat auf See gerettet

Ein Jahr nach Fukushima

Trümmerschiff vor kanadischer Küste gesichtet

Tod mit 63 Jahren

Inselreich Tonga trauert um seinen König

US-Vorwahlen der Republikaner

Heißes Rennen zwischen Romney und Santorum

Münchner Sicherheitskonferenz

Bye-bye, Amerika?

Von Florian Güßgen

Russische "Phobos-Grunt"

Raumsonde offenbar in den Pazifik gestürzt

Marssonde "Phobos-Grunt"

Raumfahrtbehörde zieht Angaben zum Absturz zurück

Schock an Neujahr

Schweres Erdbeben erschüttert Japan

Gesunkene Bohrinsel Kolskaja

Unglücksursache auf dem Meeresgrund

Russisches Bohrinsel-Unglück

Kaum Hoffnung für Überlebende der "Kolskaja"

Gesunkene russische Bohrinsel

Vier Tote und dutzende Vermisste nach Unglück im Eismeer

Zwei Tote und mehr als 50 Vermisste

Ölbohrinsel versinkt im russischen Eismeer

Nach Australien-Besuch

Obama, der Pazifik-Präsident

US-Präsident besucht Australien

Obama will Beziehungen zu Pazifikstaaten stärken

Finale der Rugby-WM

Neuseeland im Ausnahmezustand

Havarierter Frachter

Containerschiff droht vor Neuseeland zu bersten

Mehr Sport

Rugby-WM - Vorschau auf das Halbfinale

"Rosat"

Röntgensatellit stürzt zur Erde

Japan

Region Fukushima erneut von Erdbeben erschüttert

Havarierter Frachter vor Neuseeland

Eine tickende Zeitbombe im Südseeparadies

Hurrikan "Jova"

Pazifiksturm erreicht Mexikos Küste

kann man sich gegen eine maßnahme vom jobcenter wehren?
hallo. ich bin quasi arbeitsunfähig seit meinem 18ten lebensjahr. ich wiege 200 kg und habe eine betreuung weil ich sonst gar nichts schaffen würde. sie bringt mich zu terminen und begleitet mich zu arzt besuchen. das einzige was ich noch alleine kann ist einkaufen und das auch nur weil es nunmal lebensnotwendig ist ,jedoch bin ich danach total erschöpft und fertig.ich kann keine 200 meter mehr laufen.und mal ganz abgesehen von meiner körperlich verfassung leide ich seit meiner kindheit an starken depressionen,borderline,panikattacken,einer traumatischen belastungsstörung und angstzuständen. ich bin demnach körperlich sowie auch psychisch ziemlich fertig. gestern war ich beim amtsarzt zur begutachtung sowie auch einmal vor 2 jahren. und die ärztin sagt mir ernsthaft,das es zumindest köperlich nicht ausreichen würde das ich weiterhin krank geschrieben werden kann und sagte,das eine maßnahme sicherlich gut sein kann.und das obwohl ich bereits sagte,das ich körperlich unfähig bin irgendwas alleine zu schaffen und ,meine betreuerin mich überallhin begleiten muss.(ich habe kein auto)ich bin vollkommen entsesetzt und habe nun angst das sie mich in eine maßnahme stecvken welche ich einfach nicht schaffe und sie mir dann das minum an geld nehmen welches ich bekomme und ich dann verhungernd und auf der starße leben muss,eben weil es ein ding der unmöglichkeit für mich darstellt.kann man sich da irgendwie wehren?sie sagt sie findet ich sei zu jung um berentet zu werden (28).ich habe gerade wirklich angst.kann man einen menschen zwingen etwas für ihn unmögliches zu tun?ich hab das gefühl die wollen irgendeine quote erfüllen und solange man die arme bewegen kann,ist man arbeitsfähig...hilfe :(