HOME
Nicht nur die Fluggesellschaft Germanwings ist mit der Aufarbeitung des Absturzes befasst.

Germanwings-Absturzbericht

Was seit dem Unglück geschehen ist - eine Chronik

Beim Einsturz der Textilfabrik rana Plaza in Dhaka starben mehr als 1100 Menschen.

Zwei Jahre nach Einsturz des Rana Plazas in Bangladesch

Das Leid der Textilsklaven

Youtube, Liveleak und Co.

Das perfide Spiel mit Fakevideos

Symbolbild: Schwarze Katzen haben immer noch keinen besonders guten Ruf. Ein Kater aus Polen beweist als Tierpfleger, wie unberechtigt das ist.

Tierischer Helfer

Wie ein Kater zum süßesten Krankenpfleger wurde

Flüchtlinge sind mit ihrem Boot auf dem Mittelmeer gekentert. Trotz der Gefahr wählen immer wieder Menschen diesen Weg nach Europa.

Flüchtlingskatastrophen

Das pausenlose Sterben auf dem Mittelmeer

Talk-Kritik: "Günther Jauch"

"Man sollte das Unglück nicht mit Fantasie anreichern"

Ein Hubschreiber der französischen Polizei überfliegt den Absturzort Seyne-les-Alpes

Absturzort Seyne-les-Alpes

Ein Dorf wacht über die Toten von Flug 4U9525

In Haltern am See trauert die Stadt um die verunglückten Schüler.

Presseschau zum Flugzeugabsturz

"Die Stadt weint sich die Seele aus dem Leib"

Ein Germanwings-Pilot überwacht das Boarding

Was bringt die Zwei-Personen-Regel?

"Der Pilot bleibt die Schwachstelle"

+++ Newsticker zum Germanwings-Absturz +++

Pilot wollte Tür mit Axt einschlagen

Am Flughafen Düsseldorf hat das Betreuungspersonal sich sofort um die Angehörigen der Opfer gekümmert

Seelsorger nach Germanwings-Unglück

"Viele Angehörige sehnen sich nach Gewissheit"

Einsatzkräfte haben an der Absturzstelle des Germanwings-Airbus am Nachmittag die ersten Leichen geborgen. Zugleich ging die Suche nach dem zweiten Flugschreiber in dem Trümmerfeld weiter.

Fakten zum Absturz

Die neusten Erkenntnisse zur Germanwings-Katastrophe

Mit Helikoptern wurde die Bergung der ersten Leichen begonnen

+++ Newsticker zum Germanwings-Absturz +++

Bericht: Beim Absturz war nur ein Pilot im Cockpit

Trümmerteile der Unglücksmaschine sind nach Angaben von Helfern vor Ort über mehrere Kilometer verteilt. Die Absturzstelle in den französischen Alpen ist mit Fahrzeugen nicht zu erreichen, was die Bergungsarbeiten behindert.

Der Überblick

Das sind die Fakten zur Germanwings-Katastrophe

Überall Trümmer am Berg verteilt: ein Bild der Unglücksstelle

Chronik des Germanwings-Absturzes

Bergungsarbeiten gehen am Mittwochmorgen weiter

Tief betroffen: Bundespräsident Gauck

Reaktionen auf Absturz von Germanwings-Airbus

Gauck bricht Südamerika-Reise ab

Ein Mann trägt sich in Nizza in eine Kondolenzliste für die ums Leben gekommene Schwimmerin Camille Muffat ein

Hubschrauber-Unglück in Argentinien

Zurück bleiben Trauer und offene Fragen

Bergleute fahren ins Bergwerk Sassjadko in Donezk ein, um dort in 800 Meter Tiefe zu arbeiten

Ukraine

Zehn Tote bei Grubenunglück

Nach dem Unglück wurden in Haiti alle Karnevalsfestitvitäten abgesagt. Stattdessen trauert der Karibikstaat.

Nach Unglück mit mehreren Toten

Haiti sagt alle Karnevalsfeiern ab

Verschneites Tal in der Schweiz. An mehreren Orten in den Alpen haben Lawinen Menschen in den Tod gerissen.

Unglück in Schweiz und Österreich

Lawinen reißen sieben Menschen in den Tod

Italienische Marine bei der dramatischen Evakuierung von der Unglücksfähre per Hubschrauber

Verunglückte Adriafähre "Norman Atlantic"

Mehrere Gerettete standen nicht auf der Passagierliste

Großaufgebot in Pirna

Ein Toter bei Explosion in Chemiefabrik

Ein Satellitenbild des Beringmeers - schwere Stürme und viel Eis machen das Meer zu einem gefährlichen Ort für Schiffsbesatzungen

Drama vor Russlands Küste

Koreanisches Fischereischiff mit 60 Insassen gesunken

Angehörige haben Bilder ihrer bei der Sewol-Kathastrophe gestorbenen Tochter aufgestellt

Sewol-Unglück

Lange Haftstrafen für Kapitän und Besatzung