VG-Wort Pixel

Waldbrände in Brasilien "Diese Idioten haben alles niedergebrannt" – Aufschrei von weinender Brasilianerin geht viral





"Schau dir an, was sie mit unserem Reservat gemacht haben. Seit zwei Jahren kämpfen wir für die Erhaltung unseres Reservats und diese Arschlöcher sind trotzdem gekommen und haben alles niedergebrannt. Als wäre das nicht genug, töten sie auch noch unsere Flüsse, die Quellen unseres Lebens und jetzt haben sie unser Reservat angezündet. Morgen schließen wir die Straßen. Ich will, dass alle Medien das hier sehen und uns beistehen."


Seit über drei Wochen wüten verheerende Feuer im Amazonasgebiet.


Auf der ganzen Welt sorgen sich Menschen um den Regenwald, der als CO2-Speicher essenziell ist. 


Dieses emotionale Video einer indigenen Brasilianerin geht in den sozialen Netzwerken nun viral.


Dabei wurde es laut AFP bereits am 6. Juli diesen Jahres aufgenommen.


Die Szene spielt sich zudem nicht im Amazonasgebiet, sondern im sogenannten Savannengebiet im Südosten des Landes ab.


Die Frau wirft Farmern aus der Region vor, die Feuer absichtlich gelegt zu haben, um neue Weideflächen zu erschließen.


Präsident Bolsonaro hatte zuletzt nahegelegt, Umweltschützer hätten die Brände gelegt, um seine Regierung in ein schlechtes Licht zu rücken.


Naturschützer hingegen gehen davon aus, dass sich die brandlegenden Farmer von dem rechtspopulistischen Präsidenten ermutigt fühlen, der sich für den Regenwald vor allem wegen dessen ungenutzten wirtschaftlichen Potenzials interessiert.
Mehr
Die indigene Frau ist außer sich vor Wut und Enttäuschung. Die Schuld an dem verheerenden Bränden gibt sie mutmaßlichen Brandstiftern. Die Szene spielt sich nicht im Amazonasgebiet, sondern im Südosten des Landes ab, wo geldgierige Farmer ebenfalls ihr Unwesen treiben.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker