HOME

Ameisenbär: Dieses Foto gewinnt einen Wildlife-Preis - doch der Fotograf hat wohl alle genarrt

Fotograf Marcio Cabral gewann mit seinem Ameisenbären bei Nacht 2017 eine Wildlife-Fotopreis. Doch offenbar hat er dabei betrogen. Nun wurde ihm der Award wieder weggenommen - trotz seines Protests.

Für dieses Foto gab es den Wildlife-Preis, der nun wieder aberkannt wurde

Für dieses Foto gab es den Wildlife-Preis, der nun wieder aberkannt wurde

Um am "Wildlife Photographer of the Year Award" teilzunehmen, dürfen die eingesendeten Fotos "nicht den Betrachter täuschen oder die Realität der Natur falsch darstellen", heißt es in den Regeln für den Preis. Doch genau das hat Marcio Cabral getan - zumindest nach Ansicht der Veranstalter, dem National History Museum in London. Kurzum wurde Cabral sein Sieg wieder aberkannt. 2017 hatte sein Ameisenbär bei Nacht in der Kategorie "Tiere in ihrer Umgebung" den begehrten Preis eingeheimst. Doch jetzt wirft man ihm Betrug vor.

Zunächst einmal zum Gewinner-Bild: Es zeigt einen Hügel im zentralen Savannenhochland von Brasilien im Bundesstaat Goiás bei Nacht. Darauf unzählige zur Biolumineszenz fähige Schnellkäfer, die neongrün leuchten. Was das Foto aber so besonders macht, ist der Ameisenbär, der den Hügel mit seinen Klauen attackiert. So zumindest schilderte es der Fotograf, doch das Museum hat eine andere Version parat.

"Hochwahrscheinlich" ein ausgestopfter Ameisenbär

Aufgrund von Beweismaterial, das ein Unbekannter dem Museum zur Verfügung gestellt habe, sei es "hochwahrscheinlich", dass es sich bei dem abgelichteten Ameisenbären um ein ausgestopftes Tier handle. Dazu veröffentlicht das Museum auch ein Bild des ausgestopften Tieres, das tatsächlich die selbe Pose wie der Ameisenbär auf dem preisgekrönten Foto zeigt. Die ausgestopfte Variante steht offen im Besucherzentrum des Nationalparks, in dem die Aufnahme entstand. Offenbar sind irgendjemandem dort die Ähnlichkeiten aufgefallen.

Fünf Experten hätten die beiden Fotos über rund drei Wochen unabhängig voneinander verglichen und seien allesamt zur selben Einschätzung gekommen, so die Pressemitteilung: Es handelt sich auf beiden Fotos um das selbe ausgestopfte Tier. Der Fotograf selbst bestreitet dies vehement, präsentiert einen Zeugen, der seine Version stützt. Doch die Veranstalter sind sich sicher genug, ihm seinen Preis zu entziehen.

Eine nachträgliche Neuvergabe des Awards in dieser nun vakanten Kategorie ist übrigens nicht mehr möglich, teilt das Museum mit. Die Auswahl erfolgt immer mit Bildern, bei denen die Jury nicht weiß, welcher Fotograf sie geschossen hat, um möglichst objektiv urteilen zu können. Die anderen 2017 nominierten Aufnahmen sind nun jedoch der Jury bekannt. Eine unvoreingenomme Wahl sei somit nicht mehr möglich.

Orang Utan im Wasser: Eindrucksvolles Bild zeigt, warum wir auf die Inhalte unserer Lebensmittel achten sollten
fin / fin
Themen in diesem Artikel
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg