HOME

Wetterwarnung Stufe Rot: Starke Unwetter mit Tornados legen Schulbetrieb auf Mallorca lahm

Auf Mallorca wüten derzeit heftige Unwetter - Videos zeigen sogar Tornados in der Nähe der beliebten Urlaubsinsel. Größere Schäden gibt es noch nicht, doch der Schulbeginn musste vorerst verschoben werden.

Symbolfoto eines Blitzes - auf Mallorca wüten derzeit heftige Unwetter

Auf Mallorca wüten derzeit heftige Unwetter - zeitweise sind rund 154 Liter Regen pro Quadratmeter gefallen (Symbolfoto)

DPA

Seit Dienstag wüten auf Mallorca heftige Unwetter. Starke Regenfälle, Hagel und sogar Tornados, wie Videos in sozialen Medien zeigen, suchen die spanische Urlaubsinsel heim. Die Wetterwarnung musste in der Nacht zu Mittwoch zeitweise von Stufe Orange auf Rot angehoben werden musste. Das teilten die örtlichen Behörden mit. Laut der Regierung der Balearen musste schließlich auch der Schulbeginn aufgrund der anhaltenden Unwetter in einigen Ortschaften um einen Tag auf Donnerstag verschoben werden.

Bisher keine Verletzten auf Mallorca

Verletzte oder größere Schäden wurden bislang nicht gemeldet, aber der Notfalldienst der Inselgruppe berichtete von umgeknickten Bäumen, überschwemmten Gebäuden und Straßen sowie losgerissenen oder auf Grund gelaufenen Booten.

In der Berggemeinde Escorca fielen den Angaben zufolge 154 Liter Regen pro Quadratmeter. Am Flughafen in der Hauptstadt Palma gab es Verspätungen, einige Flüge mussten nach Ibiza umgeleitet werden. Der staatliche Wetterdienst Aemet warnte für die gesamte Balearengruppe vor "Platzregen und Stürmen". Eine Wetterberuhigung soll sich erst am Donnerstag einstellen.

(Im obigen Live-Tracker können Sie in Echtzeit verfolgen, wie sich das Unwetter auf den Balearen entwickelt. Bereitgestellt wird der Service vom Online-Portal Windy.com. Die Macher nutzen für ihre Darstellungen und Vorhersagen das Modell vom "Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage".)

meh / DPA
Themen in diesem Artikel