HOME

Tief "Victoria" im Anmarsch: Zwischen stürmisch und fast schon frühsommerlich: So wird das Wetter am Wochenende

Großen Teilen Deutschlands steht wettertechnisch ein mildes Wochenende bevor. In vielen Regionen bewegen sich die Temperaturen im zweistelligen Bereich, in der Nordwesthälfte sowie im höheren Bergland indes kann Tief "Victoria" für Sturm- oder gar Orkanböen sorgen.

Wetter in Deutschland

An den Küsten wie hier in Norderney (links) soll es am Wochenende erneut stürmisch werden, Regionen wie die um Freiburg dürfen sich indes auf frühlingshafte Temperaturen freuen

DPA

Nach kühleren Temperaturen, die noch am Donnerstagmorgen in vielen Teilen Deutschlands für Glätte gesorgt haben, wird in den kommenden Tagen milderes Wetter erwartet. Das gilt nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) eher für den Westen, wo die Temperaturen am Freitag im zweistelligen Bereich liegen dürften, sowie für den Oberrhein mit bis zu zwölf Grad. Auch am Samstag sollen die Höchsttemperaturen bei acht bis 14 Grad liegen. Im Norden werde es allerdings eher trüb, so die Meteorologen. 

Wetter in Deutschland: zwischen Sturmböen und bis zu 20 Grad

Am Sonntag naht dann mit Tief "Victoria" zumindest in der Nordwesthälfte Deutschlands stürmisches Wetter. Von einer schweren Sturmlage wie bei "Sabine" könne aus heutiger Sicht aber nicht die Rede sein, versicherte eine DWD-Meteorologin am Donnerstag. Schon am Samstag könne es an der Nordsee zu Sturmböen kommen.

Während am Sonntag im Südwesten mit 20 Grad, örtlich sogar noch mehr, fast schon frühsommerliche Temperaturen möglich sind, könnte es im höheren Bergland stürmisch werden. Auf den Gipfeln sind dabei auch Orkanböen möglich.

Live-Karte: das Wetter Ihrer Region in Echtzeit

Die untenstehende interaktive Karte zeigt unter anderem, wo es gerade besonders stürmisch ist. Darüber hinaus kann man über den Zeitstrahl unten in der Grafik auch die Vorhersage für einen späteren Zeitpunkt abrufen. Oben rechts kann die dargestellte Ebene auch auf beispielsweise Temperatur oder Regen umgestellt werden. 

Infos zur Karte: Sollte die Karte auf Ihrem Mobilgerät nicht oder fehlerhaft dargestellt werden, klicken Sie bitte hier. Bereitgestellt wird der Service von Windy.com. Die Macher nutzen für ihre Darstellungen und Vorhersagen das Modell vom "Europäischen Zentrum für mittelfristige Wettervorhersage". Aktuelle Warnungen zur Unwetterlage gibt es auch beim Deutschen Wetterdienst

mod / DPA