HOME

Wirtschaft will Lkw schwerer beladen - Berlin sagt nein

Bonn - Das Bundesverkehrsministerium hat eine Forderung von Wirtschaftsverbänden abgelehnt, das Maximalgewicht der meisten Lastwagen von 40 auf 44 Tonnen anzuheben. Dies komme «wegen der unverhältnismäßig höheren Belastung der Straßeninfrastruktur» nicht in Betracht, teilte das Ministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. Es geht um Lastwagen, deren Güter komplett auf Straßen transportiert werden. Für Lkw, deren Fracht auf Züge oder Schiffe umgeladen wird, gilt hingegen bereits der 44-Tonnen-Wert - als Anreiz, um weniger klimaschädlichen «kombinierten Verkehr» attraktiver zu machen.

Das Bundesverkehrsministerium hat eine Forderung von Wirtschaftsverbänden abgelehnt, das Maximalgewicht der meisten Lastwagen von 40 auf 44 Tonnen anzuheben. Dies komme «wegen der unverhältnismäßig höheren Belastung der Straßeninfrastruktur» nicht in Betracht, teilte das Ministerium der Deutschen Presse-Agentur mit. Es geht um Lastwagen, deren Güter komplett auf Straßen transportiert werden. Für Lkw, deren Fracht auf Züge oder Schiffe umgeladen wird, gilt hingegen bereits der 44-Tonnen-Wert - als Anreiz, um weniger klimaschädlichen «kombinierten Verkehr» attraktiver zu machen.

dpa