VG-Wort Pixel

Spannende Entdeckung Gibt es Leben auf der Venus?

Wissenschaftler haben auf der Venus möglicherweise Hinweise auf Leben entdeckt.


In den Schwefelwolken des Planeten stießen sie auf das Gas Monophosphan. Die Verbindung wird auf der Erde von Mikroorganismen erzeugt, zum Beispiel in Sümpfen und Reisfeldern. Der Fund könnte darauf hindeuten, dass es einmal Leben auf dem Planeten gab oder noch gibt. O-TON ITZIAR DE GREGORIO, THE EUROPEAN SOUTHERN OBSERVATORY'S HEAD OF THE OFFICE FOR SCIENCE: "Wenn sich herausstellt, dass das Monophosphan in der Atmosphäre tatsächlich von Mikroorganismen produziert wird, dann müssten das Organismen sein, die sich an extreme Umweltbedingen angepasst haben. Sie müssten extremen sauren Bedingungen widerstehen, denn die Atmosphäre der Venus besteht zu einem großen Teil aus Schwefelsäure. Solche extremophilen Organismen wurden auch schon auf der Erde gefunden." Die Venus ist der Planet in unserem Sonnensystem, der der Erde am nächsten ist. Er ist eingehüllt in eine Atmosphäre aus giftigen Gasen. Sie sorgen für einen sich selbst verstärkenden Treibhauseffekt. Auf der Oberfläche herrschen daher bis zu 470 Grad Celsius. Die Wissenschaftler nehmen aber, dass der Planet vor hunderten Millionen Jahren durchaus erdähnliche Bedingungen geboten haben könnte.
Mehr
In der Atmosphäre des Planeten sind Wissenschaftler auf ein Gas gestoßen, das auf der Erde von Mikroorganismen produziert wird. Sind auch auf Venus Mikroben dafür verantwortlich?

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker