VG-Wort Pixel

Zum UN-Klimagipfel Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar

Ein NASA-Satellit zeigt den Ausstoß von CO²-Emissionen in Echtzeit. Das Video dazu finden Sie weiter unten.
Ein NASA-Satellit zeigt den Ausstoß von CO²-Emissionen in Echtzeit. Das Video dazu finden Sie weiter unten.
© DPA / NASA
Dieses Jahr wird als das bisher heißeste in die Geschichte. Bei der UN-Klimakonferenz in Paris ist es höchste Zeit, dass sich die Nationen auf einen verbindlichen Klimavertrag einigen.

2015 war es so heiß wie noch nie, auch der vergangene Oktober war der wärmste aller Zeiten - oder zumindest seit Beginn der Temperaturaufzeichnungen. In vielen Gebieten der Erde wurden Hitzerekorde aufgestellt, wie folgende Grafik der US-Behörde NOAA zeigt.

Rekordtemperatur im Oktober

Zum UN-Klimagipfel: Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar
© noaa

Neben der generellen Erwärmung der Erde ist das auf das in diesem Jahr besonders intensive El-Niño-Phänomen zurückzuführen. "El Niño", ein komplexes System aus Hoch- und Tiefdruckgebieten und Passatwinden, erwärmt das Meer vor der südamerikanischen Pazifikküste zur Weihnachtszeit - "El Niño", "das Christkind". Folgende Grafik zeigt die aktuellen Temperaturanomalien:

Zum UN-Klimagipfel: Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar
© noaa

Der Meeresspiegel steigt und steigt

Es ist eine Folge des Klimawandels, dass der Meeresspiegel steigt. Ein Hauptgrund ist, dass vor allem an den Polkappen das Eis wegschmilzt. Die Grafik zeigt Daten der Nasa, welche den Meeresspiegel misst. Allein in den vergangenen zehn Jahren ist er um gute 30 Millimeter gestiegen. Die Anstiegsrate beträgt 3,24 Millimeter pro Jahr:

Zum UN-Klimagipfel: Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar
© stern

Mehr als 280 Millionen Menschen sind vom Anstieg des Meeresspiegels in ihrer Lebensgrundlage bedroht. Ganze Inselstaaten fürchten um ihre Existenz, etwa Tuvalu oder die Malediven. In diesen Ländern gibt es aber am meisten Betroffene:

Zum UN-Klimagipfel: Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar
© stern

Wie viel CO² jeder und jede Deutsche im Jahr ausstoßt

Das Umweltbundesamt hat ausgerechnet, dass pro Kopf in Deutschland etwa 10,64 Tonnen CO² ausgestoßen werden. Das verteilt sich auf diese Bereiche:

Zum UN-Klimagipfel: Diese sechs Grafiken machen den Klimawandel fassbar
© stern

Das ist natürlich eine statistische Größe; wie hoch die wirkliche persönliche Umweltbelastung ist, kann man bei diesem Vergleichsrechner herausfinden.

Welche Länder den höchsten CO²-Ausstoß haben

Geht es nach dem jährlichen Pro-Kopf-Ausstoß, haben Katar (44,02 Tonnen), Trinidad und Tobago (37,14) und Kuwait (28,1) die Nase vorn. In absoluten Zahlen ist es China, das allein 26,4 aller Ausstöße überhaupt zu verantworten hat. Auf Rang zwei liegen die USA mit einem Anteil von 17,7 Prozent, abgeschlagen auf Rang drei liegt Indien (5,4).

Dieses Video eines NASA-Satelliten zeigt die weltweiten CO²-Ausstöße einer Zeitspanne von fünf Tagen aus dem Jahr 2006:


Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker