HOME
Mikroplastik entdecken: Mit dieser App gehen Sie auf Nummer sicher

Kosmetikprodukte

Mikroplastik entdecken: Mit dieser App gehen Sie auf Nummer sicher

Alarmierend viel Mikroplastik steckt in unseren Kosmetikprodukten. Mit einer kostenlosen App können Verbraucher jetzt die Cremes und Gels checken und ungesunde Mikroplastikpartikel nachhaltig vermeiden.

Drei junge Menschen feiern auf einer Glitzer-Party

Umweltschädliches Mikroplastik

Glitzer liegt im Trend – doch er schadet tausenden Tieren

NEON Logo
Mikroplastik in Tee: Ein Teebeutel wird aus einem Glas mit Tee genommen

Studie aus Kanada

Teebeutel können wahre Mikroplastik-Schleudern sein - so vermeiden Sie das Problem

Dieser Strand im Süden Frankreichs ist von den kleinen Plastiklinsen bedeckt.

Umweltverschmutzung

Mikroplastik – wie die Industrie mit Rohplastik die Meere verseucht

Von Gernot Kramper
WHO stellt Bericht zu Mikroplastik vor

WHO sieht Mikroplastik im Trinkwasser derzeit nicht als Gesundheitsgefahr

Selbst in der Arktis finden sich winzige Plastikteilchen

Studie

Von Bayern bis zur Arktis: Es schneit Mikroplastik

Granulat auf Kunstrasenplatz

Neue Richtlinie gegen Mikroplastik

Droht den Kunstrasenplätzen jetzt wirklich das Aus? Ein Experte nennt Alternativen

Von Daniel Wüstenberg
Erneuerter Kunstrasenplatz in Rostock

Kommunen fordern Geld für Umrüstung von Kunstrasenplätzen wegen Mikroplastik

Grüne fordern im Bundestag mehr Gewässerschutz

Grüne wollen Bundestagsbeschluss für besseren Gewässerschutz

Apfelessig ist eine echte Beauty-Geheimwaffe. Wir zeigen dir, wie du ihn richtig anwendest (Symbolbild)

Natürliche Schönheit

So pflegst du mit der Wunderwaffe Apfelessig Haut und Haare – und von innen hilft er auch

NEON Logo
Eine kompostierbare Kunststofftüte

Plastik

Studie: Biologisch abbaubare Plastiktüten nach drei Jahren nicht verrottet

Mikroplastik in der Tiefsee entdeckt

Mikroplastik erreicht die Tiefsee

Mikroplastik

Rückstände im Kot gefunden

Wie gefährlich ist Mikroplastik für unseren Körper?

Plastikflaschen

Umweltbelastung

Zum ersten Mal: Forscher finden Mikroplastik in menschlichem Kot

Nicht nur im Peeling

Verstecktes Mikroplastik: Wetten, du weißt nicht, dass in diesen Produkten eine Umweltsünde steckt?

NEON Logo
US-Pastor Andrew Brunson 
+++ Ticker +++

News des Tages

Festgesetzter US-Pastor darf Türkei verlassen

Mikroplastik auf einem Finger

Gefahr für Umwelt

Es ist nicht nur Kosmetik! Warum wir sogar beim Laufen Mikroplastik produzieren

Mikroplastik-Müll in der Arktis: Arktisches Meereis in der Framstraße zwischen Ostgrönland und Spitzbergen

Umweltverschmutzung

Forscher entdecken Rekordkonzentration von Mikroplastik in der Arktis

Überraschung: Die Plastik-Teilchen stammen zum großen Teil nicht aus dem Meereswasser.

Mikroplastik

Mit jeder Mahlzeit essen wir über 100 Plastik-Partikel

Von Gernot Kramper
Kosmetik ohne Mikroplastik

Nachhaltig einkaufen

So erkennen Sie Kosmetik ohne Mikroplastik

Von Kyra Funk
Fleur de Sel

NDR-Recherche

Edelsalz "Fleur de Sel" enthält besonders viel Mikroplastik

Kleine Kunststoffpartikel, die in Peeling Gel sind

Besorgniserregende Studie

Trinkwasser-Studie zu Mikroplastik in der Kritik

Ein Kabeljau beim Wiegen

Verschmutzung der Meere

Forscher entdecken Plastikreste in Speisefischen

Plastikteilchen auf einem Blatt Papier

Gefahr für Menschen und Tiere

Rhein ist stark mit Plastikteilchen belastet

Betruf beim Autokauf
ich habe letztem September ein gebrauchtes Auto gekauft und nach einem Monat habe ich wegen Servolenkung mein Auto bei ADAC abgescleppt lassen. (Damals hat die Servolenkung plötzlich ausgefallen und ich hätte mit Straßenbahn einen Unfall bekommen. Damals habe ich versuchte mit meinem Verkäufer zu kontaktieren. Leider hat er 3 Wochen Urlaub gemacht und habe ich mein Auto bei einer Werkstatt repariert hat und das kostet ungefähr 90 Euro und musste ich für ADAC mehr bezahlen. (Da meinte Meister, dass wegen Betteriepol meine Servolenkung ausgefallen hat.) aber nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und Bremeschalter auch kaputt gegangen ist und habe ich dafür 252 Euro bezahlt. Da war der Verkäufer imemrnoch im Urlaub. Nach seinem Urlaub habe ich mein Auto mitgebracht und er hat mir gesagt, dass wenn ich für Erstazteil(Servolenkung) bezahle, dann kann er mein Auto reparieren. (Das kostet ungefähr 50 Euro). Aber er konnte eine Teil von meinem Auto nicht finden und mit anderer Teil(verschidenen Artikelnummer) mein Auto repariert und er meinte, dass wenn ich wieder dieses Problem hätte, repariert er wieder mit richtiger Teil und wieder nach 1 Tag ist dieses Problem wieder passiert und habe ich mein Auto wieder mitgebracht. Aber er hat noch nicht die Servolenkung für mein Auto gefunden und er meinte, dass ich auch bei Ebay oder irgendwie die Teil suchen soll. Aber wenn ich wieder darüber telefoniert habe(weil ich leider nicht richtige Artikelnummer von meinem Auto kenne), hat er mir einfach gesagt, dass er einfach damals gar nicht repariert hat und d.h mein Auto wurde immernoch meine richtige ausfallende Teil eingebaut und er meinte, dass ich selber die Teil finden muss... Das ist echt scheiße. Deswegen habe ich die Servolenkung selber gekauft(200 Euro) und selber ausgetauch. Da ich nicht mehr dem Verkäufer vertrauen konnte. jzt alles wieder in Ordnung. Und letzte Woche habe ich Bremseleläge selber gewechselt da habe ich anderes Problem gefunden. Als ich hinten Bremsbeläge ausgebaut habe, habe ich ganz viel Problem gemerkt. Die Korben war festgeklebt im Zylinder deshalb Bremsbeläge einfach abgebrochen hat. Ich denke das ist sehr gefährlich.. Und Nach dem Rapatur von Hintenbremse kann ich nicht mehr schlechte Geräuch hören.. Dieses Geräuch hat auch als ich dieses Auto erstes Mal mitgenommen habe gehört, dachte ich, wegen ABS. Aber das war auch nicht.. Ich denke er hat total kaupttes Auto verkauft und gar nicht verantwortlich.. villeicht hat er mich ganz einfach unterschätzt weil ich ein Ausländer bin nicht so fließend Deutsch sprechen kann... In dem Fall was kann ich machen? Soll ich einfach anzeigen?
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.