HOME

«Urbi et Orbi»: Papst beendet Osterfeierlichkeiten mit Messe und Segen

Rom/Jerusalem - Papst Franziskus feiert heute (10.00 Uhr) mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt auf dem Petersplatz in Rom die Ostermesse. Anschließend spendet er von der Loggia des Petersdoms aus den apostolischen Segen «Urbi et Orbi».

Papst Franziskus

Mit dem Segen «Urbi et Orbi» beendet Papst Franziskus die Osterfeierlichkeiten. Foto: Andrew Medichini/AP

Papst Franziskus feiert heute (10.00 Uhr) mit Zehntausenden Gläubigen aus aller Welt auf dem Petersplatz in Rom die Ostermesse. Anschließend spendet er von der Loggia des Petersdoms aus den apostolischen Segen «Urbi et Orbi».

An Ostern erinnern die Christen an die Auferstehung Jesu Christi, für sie ist es das zentrale Fest. Der Segen «Urbi et Orbi» gehört zu den bekanntesten Riten der römisch-katholischen Kirche. Die lateinische Formel bedeutet «Der Stadt und dem Erdkreis» und wird nur Weihnachten, Ostern und nach einer Papstwahl gespendet.

Auch im Heiligen Land werden Tausende Christen aus aller Welt zu den Osterfeierlichkeiten erwartet. In der Grabeskirche in der Jerusalemer Altstadt werden mehrere Messen zelebriert. Die Kirche steht an der Stelle, wo nach christlicher Überlieferung Jesus gestorben und wieder auferstanden ist. Die Polizei befand sich bereits im Vorfeld der Feiertage in erhöhter Alarmbereitschaft, besonders in Jerusalem und der Altstadt.

dpa