VG-Wort Pixel

Antony Blinken "Amerikanische Führung ist immer noch wichtig": US-Senat bestätigt neuen Außenminister

Sehen Sie im Video: US-Senat bestätigt Antony Blinken als Außenminister der Regierung Biden.




In den USA ist Antony Blinken als neuer Außenminister bestätigt worden. Im Senat erhielt er 78 Ja-Stimmen. 22 Senatorinnen oder Senatoren stimmten gegen ihn. Der 58-jährige Blinken ist ein langjähriger Vertrauter von US-Präsident Joe Biden und berät diesen seit fast 20 Jahren. In einer Anhörung vor dem Senat hatte Blinken sein Bekenntnis zu internationaler Zusammenarbeit bekräftigt und erklärt, dass den USA dabei eine Führungsrolle zukomme: "Amerikanische Führung ist immer noch wichtig. Die Realität ist, dass sich die Welt nicht selbst organisiert. Wenn wir uns nicht engagieren, wenn wir nicht führen, dann passiert eines von zwei Dingen: entweder versucht ein anderes Land, unseren Platz einzunehmen, aber wahrscheinlich nicht in einer Weise, die unsere Interessen oder Werte fördert. Oder niemand tut es, und dann entsteht Chaos. So oder so, das dient nicht dem amerikanischen Volk." Die neue US-Regierung strebt in wesentlichen Bereichen der Außenpolitik eine Abkehr vom Kurs des früheren US-Präsidenten Trump an, etwa in der Iranpolitik. Im UNO-Sicherheitsrat bekannte sich die neue US-Regierung zum Ziel einer Zwei-Staaten-Lösung mit den Palästinensern. Blinken hatte auch angekündigt, die beschädigte amerikanische Diplomatie wiederzubeleben, um den aktuellen Herausforderungen begegnen zu können.
Mehr
Der US-Senat hat den neuen Außenminister Antony Blinken in seinem Amt bestätigt. Die Regierung Biden strebt im Wesentlichen eine Abkehr von der Außenpolitik des früheren US-Präsidenten Trump an.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker