VG-Wort Pixel

Videobotschaft Boliviens Präsidentin positiv auf Corona getestet: "Möge Gott mit uns sein"

Sehen Sie im Video: Boliviens Präsidentin Áñez positiv auf Corona getestet – "Möge Gott mit uns sein"


Die Corona-Pandemie wütet in Bolivien, einem der ärmsten Länder Südamerikas, mit starker Wucht. Nun wurde bekannt, dass die Präsidentin des Landes, Jeanine Áñez, positiv getestet wurde. Áñez äußerte sich dazu am Donnerstag in La Paz: "Zusammen mit meinem gesamten Team haben wir die ganze Zeit versucht, bolivianischen Familien zu helfen. Und letzte Woche wurden viele positiv auf Corona getestet. Auch mein Test war positiv. Ich werde 14 Tage in Quarantäne bleiben müssen und dann einen weiteren Test machen, um zu sehen, wie es läuft. Ich fühle mich gut, ich fühle mich stark und ich werde auch während meiner Isolation weiterarbeiten. Ich möchte allen Bolivianern danken, die daran mitwirken, diese Gesundheitskrise zu überwinden. Gemeinsam werden wir das schaffen. Möge Gott mit uns sein." Die bolivianische Regierung bestätigte zudem, dass mindestens sieben Minister, einschließlich des Gesundheitsministers, positiv getestet wurden. Offiziellen Angaben zufolge wurden bisher mehr als 45.500 Coronavirus-Infektionen bei rund 11 Millionen Einwohnern gemeldet, sowie über 1.500 Todesfälle im Zusammenhang mit dem Virus. Am 6. September sollen in Bolivien Parlamentswahlen stattfinden. Ursprünglich waren sie für Mai geplant. Wurden aber wegen der Pandemie verschoben.
Mehr
Die Präsidentin Boliviens, Jeanine Áñez, wurde positiv auf Corona getestet. Die bolivianische Regierung bestätigte zudem, dass mindestens sieben Minister, einschließlich des Gesundheitsministers, infiziert wurden.

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker