VG-Wort Pixel

Britischer Premierminister Boris Johnson ist erneut Vater geworden - für ihn ist es mindestens das fünfte Kind

Der britische Premierminister Boris Johnson  und seine Verlobte Carrie Symonds sind Eltern geworden 
Der britische Premierminister Boris Johnson  und seine Verlobte Carrie Symonds sind Eltern geworden 
© Tolga Akmen / AFP
Kurz nach der Überwindung seiner Covid-19-Erkrankung ist der britische Premierminister Boris Johnson Vater eines Sohnes geworden. Das wievielte Kind der Kleine für Johnson ist, ist aber unklar.
<br/>

Der britische Premierminister Boris Johnson ist am Mittwoch erneut Vater geworden. Das berichtete die britische Nachrichtenagentur PA am Mittwoch. Johnsons Verlobte Carrie Symonds habe am Morgen in einem Londoner Krankenhaus einen gesunden Jungen zur Welt gebracht. Sowohl der Mutter als auch dem Baby gehe es gut, berichtete PA unter Berufung auf einen Sprecher des Paares. 

Das Kind kam deutlich früher zur Welt als erwartet. Anfang März hatte das Paar mitteilen lassen, dass es Anfang des Sommers ein Kind erwarte. Die Nachricht war gleichzeitig mit der Verlobung von Johnson und Symonds bekannt gegeben worden. 

Der 55 Jahre alte britische Regierungschef war erst am Montag nach überstandener Covid-19-Erkrankung in seinen Amtssitz in der Londoner Downing Street zurückgekehrt. Auch seine 32 Jahre alte Partnerin hatte sich wegen Symptomen der Lungenkrankheit vorübergehend in Selbstisolation begeben. 

Boris Johnson hat mindestens fünf Kinder

Wie viele Kinder Johnson inzwischen hat, ist nicht ganz klar. Er trennte sich 2018 von seiner langjährigen Ehefrau Marina Wheeler. Mit ihr hat er vier Kinder. Ihm werden jedoch zahlreiche Affären nachgesagt.

Zum letzten Mal Nachwuchs im Regierungssitz in der Downing Street gab es im Jahr 2000. Damals bekam Cherie Blair, die Frau von Tony Blair, ein Baby.

ivi DPA AFP

Mehr zum Thema


Wissenscommunity


Newsticker